Ludwigs
Burg
Festival

GEORG PHILIPP TELEMANN Sonate in D-Dur, TWV 44:1, arrangiert für Trompete und Orgel, Triosonate in C-Dur, TWV 42:C1, I. Grave und II. Andante

TŌRU TAKEMITSU »Voice« für Flöte solo, »Paths« in Memoriam Witold Lutosławski für Trompete solo

PETR EBEN »Ókna podle Marca Chagalla.« IV. Zlaté Ókno (Fenster nach Marc Chagall, IV. Goldenes Fenster) für Trompete und Orgel

ERNST VON DOHNÁNYI Passacaglia für Flöte solo, op. 48, Nr. 2

FRANZ LISZT »Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen«, Präludium nach Johann Sebastian Bach, S. 179

 

Tatjana Ruhland Flöte

Tamás Pálfalvi Trompete

Christian Schmitt Orgel

In einer ungewöhnlichen Kombination aus Trompete, Flöte und Orgel präsentieren uns Tamás Pálfalvi, Tatjana Ruhland und Christian Schmitt ein farbenfrohes Kaleidoskop aus vielen Jahrhunderten Musikgeschichte. Von Georg Philipp Telemann über Franz Liszt dringen wir bis in den verzweigten Kosmos des 20. Jahrhunderts vor. Wir erleben, wie der avantgardistische Komponist Tōru Takemitsu in »Voice« der häufig zur Vogelstimme reduzierten Flöte ungewohnt scharfe Klänge entlocken kann, während die Solotrompete in »Paths« wiederum andächtig und grazil des verstorbenen Musikers Witold Lutosławski gedenkt. Zu klanglicher Pracht finden Orgel und Trompete schließlich in Petr Ebens »Okna podle Marca Chagalla«: Die spirituelle Kraft, die die Schönheit der Jerusalemer Glasfenster von Marc Chagall auf uns auslöst, wird so auch musikalisch spürbar.


Das Konzert wird aufgezeichnet und zu einem späteren Zeitpunkt von Deutschlandfunk Kultur gesendet. Bitte beachten Sie: Alle Besucher*innen und Begleitpersonen müssen am Einlass nachweisen, dass sie geimpft/getestet oder tagesaktuell negativ getestet sind. 

Termine und Karten

So

27. Jun

2021

18:00

Ev. Stadtkirche, Ludwigsburg
Karten 28 ⁄ 36 ⁄ 41 € Festspielgäste in Ausbildung 15 €