Ludwigs
Burg
Festival

CONTINUUM

Ensemble

CONTINUUM ist vor allem: vieles nicht. Zum Beispiel ist es kein festes Ensemble und kein Kollektiv – es ist eine Gesamtidee, hinter der ein Pool an Instrumentalist*innen und Sänger*innen steht. Auf diesen kann die Gründerin und Cembalistin Elina Albach zurückgreifen, um beinahe jede denkbare Version eines Stückes umzusetzen: von großen Chorensembles bis hin zu intimeren Formationen. Das fluide Ensemble debütierte 2015 bei den Köthener Bachfesttagen und spielt seitdem auf wichtigen Festivals in Europa. Auch wenn im Namen CONTINUUM der Verweis auf den barocken Generalbass mitschwingt, bezieht er sich doch auf György Ligetis gleichnamiges Stück von 1968. Diese Doppeldeutigkeit von Altem und Neuem spiegelt die Herangehensweise des Ensembles wider: Alte Musik und gewöhnliche Aufführungspraxis ganz neu zu denken, innovativ zu präsentieren und sie damit in Bezug zur Gegenwart zu setzen.

CONTINUUM

© Neda Navaee
Hinweis: Aufgrund erhöhter Nachfrage kann es aktuell vorkommen, dass unser Kartentelefon belegt ist. Bitte versuchen Sie es gegebenenfalls erneut oder per Mail. Wir bitten um Verständnis! +++ Hinweis: Aufgrund erhöhter Nachfrage kann es aktuell vorkommen, dass unser Kartentelefon belegt ist. Bitte versuchen Sie es gegebenenfalls erneut oder per Mail. Wir bitten um Verständnis! +++ Hinweis: Aufgrund erhöhter Nachfrage kann es aktuell vorkommen, dass unser Kartentelefon belegt ist. Bitte versuchen Sie es gegebenenfalls erneut oder per Mail. Wir bitten um Verständnis! +++ Hinweis: Aufgrund erhöhter Nachfrage kann es aktuell vorkommen, dass unser Kartentelefon belegt ist. Bitte versuchen Sie es gegebenenfalls erneut oder per Mail. Wir bitten um Verständnis! +++ Hinweis: Aufgrund erhöhter Nachfrage kann es aktuell vorkommen, dass unser Kartentelefon belegt ist. Bitte versuchen Sie es gegebenenfalls erneut oder per Mail. Wir bitten um Verständnis! +++ Hinweis: Aufgrund erhöhter Nachfrage kann es aktuell vorkommen, dass unser Kartentelefon belegt ist. Bitte versuchen Sie es gegebenenfalls erneut oder per Mail. Wir bitten um Verständnis! +++