Ludwigs
Burg
Festival

Sasha Waltz

Choreografin, Tänzerin, Regisseurin

Die Choreografin, Tänzerin und Regisseurin Sasha Waltz studierte in Amsterdam und New York. Seit 1992 entwickelt sie ihre neuen choreografischen Arbeitsweisen in selbstgegründeten Infrastrukturen. Gemeinsam mit Jochen Sandig gründete sie 1993 die Compagnie Sasha Waltz & Guests. Es folgten die Gründung der Sophiensæle (1996) sowie des Radialsystems (2006) in Berlin. Von 2000–2004 war sie Mitglied der Leitung der Schaubühne am Lehniner Platz. Für die Spielzeit 2019/20 übernahm Sasha Waltz gemeinsam mit Johannes Öhman die Intendanz des Staatsballetts Berlin. 2020 schuf Waltz Projekte sowohl für digitale als auch analoge Räume. In ihrer gegenwärtigen choreografischen Arbeit konzentriert Waltz sich auf die Verdichtung kollaborativer Prozesse wie die synchrone Entwicklung von Choreografie und Musik u.a. »Kreatur«, 2017. Unter der Reihe »Dialoge 2020 – Relevante Systeme« entstand sowohl eine corona-konforme Fassung von »Sacre« als auch die Uraufführungen zu Maurice Ravels »Boléro« sowie zu Georg Friedrich Haas‘ »I can’t breathe«. 2021 feierte ihre Choreografie zu Terry Rileys „In C“ Premiere als Livestream aus dem Radialsystem.

Sasha Waltz

© César Martins