Ludwigs
Burg
Festival

JOHANNES BRAHMS Sonate in Es-Dur, op. 120, Nr. 2 für Viola und Klavier

MANUEL DE FALLA »Siete canciones populares españolas«

ENRIQUE GRANADOS Auszüge aus »Tonadillas en estilo antiguo« [»El mirar de la maja«, »El majo olvidado«, »La maja dolorosa«, »El majo discreto«]

ASTOR PIAZZOLLA »Le Grand Tango«

 

Tabea Zimmermann Viola

Javier Perianes Klavier

 

Die aktuelle Trägerin des Ernst von Siemens Musikpreises, Tabea Zimmermann, begeistert weltweit das Publikum. Ihr Instrument – die Bratsche – hatte es hingegen lange schwer: In der Musikgeschichte verkannt und von Komponist*innen zumeist zur Begleitstimme degradiert, durfte sie nur selten aus dem Schatten der dominanten Violine hervortreten. Dabei hat das Instrument mit dunkler Tiefe und rauchig-wehmütiger Höhe so viel zu bieten. Zimmermann zeigt uns die vielen Facetten. Begleitet von Pianist Javier Perianes ist die Viola nicht nur überzeugende Alternative zur Klarinette, für die Johannes Brahms seine Sonate op. 120, Nr. 2 ursprünglich schrieb; sie beweist uns auch in Liedern von Manuel de Falla und Enrique Granados, wie schön sie singen kann – sogar auf Spanisch. Ihren Zenit erreicht die Bratsche schließlich im von Astor Piazzolla zur Kunstgattung erhobenen Tango. Selten hat ihr leidenschaftlich-melancholischer Ton besser gepasst.


Das Konzert um 21 Uhr wird live auf unsere Digitale Bühne sowie am 3. August beim ARD Radiofestival übertragen. Beide Konzerte sind zusätzlich per Audioübertragung im Ehrenhof des Residenzschlosses zu hören. Bitte beachten Sie: Alle Besucher*innen und Begleitpersonen, die das Konzert im Ordenssaal besuchen, müssen am Eingang nachweisen, dass sie geimpft/getestet oder tagesaktuell negativ getestet sind. Die Freiluft-Übertragung ist von der Regelung ausgenommen.

Termine und Karten

Do

8. Jul

2021

18:00

Ordenssaal, Residenzschloss Ludwigsburg
Karten 35 ⁄ 45 ⁄ 55 €

Do

8. Jul

2021

21:00

Ordenssaal, Residenzschloss Ludwigsburg
Karten 35 ⁄ 45 ⁄ 55 €