Ludwigs
Burg
Festival

JOHANNES BRAHMS Auszüge aus Vier Quartette für Chor und Klavier, op. 92 [»O schöne Nacht!«, »Spätherbst«], Auszüge aus Sechs Quartette für Chor und Klavier, op. 112 [»Es rinnen die Wasser Tag und Nacht«, »Nächtens«]

GUSTAV MAHLER/CLYTUS GOTTWALD »Die zwei blauen Augen«, »Urlicht«

KAIJA SAARIAHO »Nuits, adieux«

FRANK MARTIN Auszüge aus »Ariel Songs« [»Come unto these yellow sands«, »Full fathom five«, »Before you can say come and go«, »Where the bees suck, there suck I«]

LILI BOULANGER »Soir sur la plaine« für Sopran, Tenor, Bass, vierstimmigen gemischten Chor und Klavier, »Hymne au soleil« für Alt, vierstimmigen gemischten Chor und Klavier


SWR Vokalensemble

Olga Wien Klavier

Yuval Weinberg Musikalische Leitung

Romantische Stille, schaurige Gestalten, Liebeserklärungen bei Mondschein, Melancholie in einsamer Dunkelheit – die Nacht besitzt viele Gesichter, viele Konnotationen, viele Mysterien. In allen Kunstgenres hat sie damit die Menschen zu großartigen Schöpfungen inspiriert. Das SWR Vokalensemble und ihr neuer Chefdirigent Yuval Weinberg zeigen, wie viel Zauber musikalische Nachtvertonungen bereithalten. In den Vokalquartetten von Johannes Brahms treffen idyllische Liebesbekundungen in »O schöne Nacht« auf unheimliche »Spukgestalten« in »Nächtens«. Clytus Gottwalds Chor-Arrangement von Gustav Mahlers »Urlicht« eröffnet dem Publikum die Himmelspforten, Kaija Saariaho schöpft mit »Nuits, adieux« die Möglichkeiten der menschlichen Stimme aus. Am Ende der nächtlichen Dunkelheit zeigt sich schließlich die Sonne am Horizont – andächtig und feierlich besungen in Lili Boulangers impressionistischem Meisterwerk »Hymne au Soleil«.


Die Premiere des SWR-Webkonzerts wird ausschließlich auf unsere Digitale Bühne und bei SWR Classic übertragen. 


Eine Produktion von SWR Classic in Kooperation mit den Ludwigsburger Schlossfestspielen.

Termine und Karten

Do

17. Jun

2021