Ludwigs
Burg
Festival

Äneas Humm

Bariton


Der Schweizer Bariton Äneas Humm debütierte bereits im Alter von 18 Jahren am Stadttheater Bremerhaven. Im Sommer 2019 schloss er sein Gesangsstudium an der renommierten Juilliard School in New York ab, nachdem ihn Studien zuvor an die Hochschule für Künste Bremen führten. Er ist ein gern gesehener Gast bei herausragenden europäischen Klangkörpern wie den Bremer Philharmonikern und der Deutschen Kammerphilharmonie. Als Opernsänger war er in den bedeutenden Partien des Papageno in der »Zauberflöte« und des Malatesta in »Don Pasquale« zu erleben und sang im Juni sein Rollen- und Haus-Debut als 2. Handwerksbursch in Alban Bergs » Wozzeck« am Gran Teatre del Liceu in Barcelona in der Inszenierung von William Kentridge. Ab der Spielzeit 2022/23 ist er Ensemblemitglied am Theater in St. Gallen. Zurzeit feiert Äneas Humm als gefragter Liedinterpret besonders große Erfolge und war zuletzt im Beethoven-Haus Bonn zu Gast. Er ist Stipendiat diverser Stiftungen, darunter des Richard-Wagner-Verbandes und der Goethe-Stiftung für Kunst und Wissenschaft. Im Juni 2018 wurde ihm auf dem Bremer Musikfest der Förderpreis Deutschlandfunk verliehen. Sein aktuelles Album »Embrace« (Rondeau) ist als Album des Jahres von BR Klassik ausgezeichnet worden.  

Äneas Humm

© Felix Grünschloss

»Nigl Pashchenko Vanitas« am 3. Juli im Ordenssaal +++  »Nigl Pashchenko Vanitas« am 3. Juli im Ordenssaal +++  »Nigl Pashchenko Vanitas« am 3. Juli im Ordenssaal +++  »Nigl Pashchenko Vanitas« am 3. Juli im Ordenssaal +++  »Nigl Pashchenko Vanitas« am 3. Juli im Ordenssaal +++  »Nigl Pashchenko Vanitas« am 3. Juli im Ordenssaal +++