Ludwigs
Burg
Festival

Julian Prégardien

Tenor

Julian Prégardien begann seine Gesangsausbildung in den Chören der Limburger Dommusik. Nach Studien in Freiburg und im Rahmen der Akademie des Opernfestivals Aix-en-Provence war er Ensemblemitglied der Oper Frankfurt. Er gastierte an der Hamburgischen und der Bayerischen Staatsoper sowie an der Opéra Comique in Paris. 2018 debütierte er bei den Salzburger Festspielen und 2019 als Tamino an der Staatsoper Berlin unter Alondra de la Parra. Zu den Höhepunkten der Saison 2021/22 zählten Konzerte mit dem Oslo Philharmonic Orchestra unter Klaus Mäkelä sowie dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter Sir John Eliot Gardiner. Des Weiteren debütierte er mit Bachs Matthäus-Passion in der Carnegie Hall und in Raphaël Pichons Projekt »La vie du Christ« übernahm Julian Prégardien die zentrale Partie des Evangelisten. Einen besonderen Schwerpunkt seiner künstlerischen Tätigkeit bilden Liederabende und Kammermusikprojekte: In dieser Saison präsentierte er u.a. gemeinsam mit Martin Helmchen Franz Schuberts »Schwanengesang« und »Die Schöne Müllerin« mit Kristian Bezuidenhout. Julian Prégardien ist Professor für Gesang an der Hochschule für Musik und Theater München und künstlerischer Leiter der Brentano-Akademie Aschaffenburg. 

Julian Prégardien

© Peter Rigaud

Besuchen Sie uns beim Tag der offenen Tür! Samstag, 24. Februar 10-14 Uhr +++  Besuchen Sie uns beim Tag der offenen Tür! Samstag, 24. Februar 10-14 Uhr +++  Besuchen Sie uns beim Tag der offenen Tür! Samstag, 24. Februar 10-14 Uhr +++  Besuchen Sie uns beim Tag der offenen Tür! Samstag, 24. Februar 10-14 Uhr +++  Besuchen Sie uns beim Tag der offenen Tür! Samstag, 24. Februar 10-14 Uhr +++  Besuchen Sie uns beim Tag der offenen Tür! Samstag, 24. Februar 10-14 Uhr +++