Ludwigs
Burg
Festival

Karten und Info

Da die Bestuhlungspläne den jeweils aktuellen Pandemiemaßnahmen angepasst werden, können Sie momentan nur die gewünschte Kategorie auswählen. Spätestens 14 Tage vor der Veranstaltung schicken wir Ihnen Ihre Karten für die bestmöglichen Plätze in der von Ihnen gewählten Kategorie zu.

Kartenbüro und schriftlicher Kartenverkauf

Ludwigsburger Schlossfestspiele 

Palais Grävenitz

Marstallstraße 5, 71634 Ludwigsburg

Öffnungszeiten November–Juli:

Mo bis Fr 10–15 Uhr

Fax (071 41) 939 697

E-Mail: karten@schlossfestspiele.de

Kartentelefon (071 41) 939 636

Außerhalb unserer Geschäftszeiten leiten wir Ihren Anruf direkt an die gebührenfreie Ticket-Hotline unseres Partners Easy Ticket Service weiter.

Online-Buchung

Sie können sich Ihr Ticket hier im Webshop kaufen, über print@home selbst ausdrucken oder sich zuschicken lassen. 

Bitte beachten Sie: Online können keine Ermäßigungen gebucht werden.

Abendkasse

Karten für unsere Veranstaltungen erhalten Sie – sofern noch verfügbar – auch an der Abendkasse. Die Kasse am Veranstaltungsort öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Bitte beachten Sie, dass an der Abendkasse nur Barzahlung möglich ist. 

Zahlung

Die Eintrittskarten können per SEPA-Lastschrift oder mittels Kreditkarte (MasterCard, VISA) sowie im Kartenbüro auch bar bezahlt werden. An den Abendkassen ist ausschließlich Barzahlung möglich.

Gebühren

Pro Bestellung wird eine Versand- und Bearbeitungsgebühr von 4,10 € berechnet (bzw. 6,20 € für einen Kartenwert ab 250 €). Bei einer print@home-Bestellung hier im Online-Shop fallen keine Gebühren an. 

Reservierung

Reservierte Karten holen Sie bitte bis spätestens eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn ab. Der Kartenpreis ist auch zu entrichten, wenn die reservierten Karten nicht abgeholt werden.

Kartenrückgabe

Bitte prüfen Sie Ihre erworbenen Karten sofort. Später eingehende Reklamationen können nicht berücksichtigt werden. 

Grundsätzlich sind weder Umtausch noch Rücknahme von Karten möglich. Siehe hierzu auch die AGBs.

Informationen zur Kartenerstattung abgesagter Veranstaltungen

Karten für Veranstaltungen, für die wir noch nach Ersatzterminen suchen, behalten ihre Gültigkeit, können aber auch zurückgegeben werden.


Karten für bereits abgesagte Veranstaltungen können an der Vorverkaufsstelle, an der sie erworben wurden, zurückgegeben werden, der Ticketpreis wird erstattet. Die Rückgabe ist grundsätzlich bis zwei Wochen nach dem Termin der Veranstaltung möglich – ohne explizite Rückgabe unterstützen Sie mit dem Betrag die Schlossfestspiele (#ichwillkeingeldzurueck). Karten, die im Büro der Schlossfestspiele erworben wurden, können außerdem in Gutscheine umgetauscht werden. Bei verschobenen Veranstaltungen verlängert sich die Rückgabefrist der Karten bis zum neuen Veranstaltungstermin.


Sie haben Ihre Karten über das Kartenbüro oder den Webshop der Ludwigsburger Schlossfestspiele erworben

Egal, ob persönlich, telefonisch, schriftlich, per Mail oder online: Wenn Sie Ihre Tickets über das Kartenbüro oder den Webshop der Schlossfestspiele gekauft haben, können Sie entscheiden, ob Sie den Kartenpreis erstattet haben wollen, die Karten in einen Gutschein umgetauscht werden sollen oder ob Sie den Kartenpreis an die Ludwigsburger Schlossfestspiele für aktuelle Projekte spenden möchten. Bitte setzen Sie sich telefonisch, per Email oder schriftlich unter oben genannten Kontaktdaten mit uns in Verbindung. Sollten Sie per Lastschriftverfahren gezahlt haben, wird Ihnen der Ticketwert an Ihre Bankverbindung zurücküberwiesen. Sollten Sie bar oder per Kreditkarte gezahlt haben, benötigen wir Ihre Bankdaten für die Rückerstattung des Kartenpreises.


Sie haben Ihre Karten an einer Vorverkaufsstelle oder über www.easyticket.de erworben

Bitte wenden Sie sich für die Erstattung des Kartenpreises direkt an die jeweilige Vorverkaufsstelle oder an Easy Ticket.


Sie besitzen einen gültigen Gutschein für die Ludwigsburger Schlossfestspiele

Aktive und gültige Gutscheine werden auf Anfrage um ein Jahr verlängert. Bitte setzen Sie sich über die oben genannten Kontaktdaten mit uns in Verbindung und halten Sie Ihre Gutscheinnummer bereit.


Sie möchten Ihre Karten in einen Gutschein umwandeln

Gerne stellen wir Ihnen für den Gegenwert Ihrer Tickets einen Gutschein für die Ludwigsburger Schlossfestspiele (Gültigkeit: drei Jahre ab Ausstellungsdatum) aus. Bitte setzen Sie sich hierfür unter oben genannten Kontaktdaten mit uns in Verbindung. Sollten Sie Ihre Tickets nicht über das Kartenbüro oder den Webshop der Schlossfestspiele erworben haben, ist zunächst eine Stornierung der Karten an der tatsächlichen Vorverkaufsstelle erforderlich.


Sie möchten mit dem Wert Ihrer Karten die Hilfsaktion #ichwillkeingeldzurueck unterstützen

Wir freuen uns sehr, dass Sie unserer Einladung folgen, die Kosten für Ihre Tickets der Hilfsaktion #ichwillkeingeldzurueck zukommen zu lassen. Gerade in diesen Zeiten sind wir als Kulturinstitution auf Ihre Solidarität angewiesen. Wir laden deshalb unser Publikum dazu ein, die Schlossfestspiele zu unterstützen, indem Sie uns eine E-Mail mit dem Stichwort #ichwillkeingeldzurueck und Ihrer Auftragsnummer an karten@schlossfestspiele.de senden. Voraussetzung ist, dass Sie die Karten über das Kartenbüro oder den Webshop der Schlossfestspiele gekauft haben.

Covid-19-Hinweise

Diese Hinweise gelten unter dem Vorbehalt etwaiger späterer anderslautender behördlicher Verordnungen. Bitte beachten Sie auch die Ergänzung der AGBs und der Datenschutzhinweise zu Covid-19.

Anreise, Einlass und Wegeleitung

•   Das Betreten der Veranstaltungsstätte ist ausschließlich mit Mund-Nasen-Schutz erlaubt. Dieser darf auch während des Konzerts im Saal nicht abgenommen werden. Sollten Sie aus gesundheitlichen Gründen von der Maskenpflicht befreit sein, informieren Sie bitte vorab das Kartenbüro telefonisch oder per E-Mail.

•   Mit Betreten der Veranstaltungsstätte erklären Sie sich mit den Hygieneauflagen einverstanden. Den Anweisungen des Aufsichtspersonals sind jederzeit Folge zu leisten.

•   Die genannten Regeln gelten auch für den Auslass aus dem Saal und dem Gebäude. Bitte beachten Sie, dass alle Konzerte ohne Pause stattfinden.

•   Die Wegeleitung im Foyer und auf den Etagen ist so gestaltet, dass Begegnungen minimiert werden. Mit Hilfe von Beschilderung wird der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern für Sie sichtbar gemacht.

•   Sollten Sie Symptome (z. B. Husten, Schnupfen, Fieber) aufweisen, kann Ihnen der Einlass untersagt werden.

Service und Gastronomie

•   Auf kontaktnahe Serviceleistungen wie den Garderobendienst müssen wir leider verzichten. Ihre Garderobe dürfen Sie mit in den Saal nehmen. 

•   Auch auf das Gastronomieangebot vor und nach dem Konzert müssen wir verzichten.

•   Für Fragen sind unsere Mitarbeiter*innen am Infostand am Eingang ansprechbar.

Programmhefte und Einführungen

•   Leider können wir Ihnen nicht wie üblich Programmhefte zu unseren Konzerten anbieten. Es besteht aber die Möglichkeit, das Programm vorab auf www.schlossfestspiele.de sowie über einen QR Code digital herunterzuladen.

•   Es finden keine Einführungsvorträge statt.

Weitere Vorverkaufsstellen

Aufgrund der unvorhersehbaren Auflagen anlässlich der Covid-19-Pandemie zum Veranstaltungszeitpunkt können Sie die Karten im aktuellen Vorverkauf nur über die Schlossfestspiele (im Kartenbüro, telefonisch, per Mail oder online) oder direkt bei Easyticket (telefonisch oder online) erwerben.

Easy Ticket Service

Telefon (07 11) 2 55 55 55

Mo bis Fr 10–18 Uhr, Sa 9–14 Uhr

www.easyticket.de

Easy Ticket Vorverkaufsstellen

Karten erhalten Sie außerdem an weiteren über 70 Easy-Ticket-Vorverkaufsstellen in Baden-Württemberg.

Vorverkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie unter www.easyticket.de

MIK – Museum Information Kunst

Ticketservice in der Tourist Information Ludwigsburg

Eberhardstraße 1, 71634 Ludwigsburg

Di bis Sa 10–18 Uhr, Feiertags geschlossen

City-Music Ticketvertriebs GmbH

Schillerplatz 8, 71638 Ludwigsburg

Telefon (071 41) 92 15 13

Fax (071 41) 92 15 01

Mo bis Mi, Fr 10–14 Uhr

Do 10–18 Uhr

Ludwigsburger Kreiszeitung Kundencenter

Körnerstraße 14–18, 71634 Ludwigsburg

Telefon (071 41) 13 03 11

Fax (071 41) 13 04 00

Mo bis Do 9–17 Uhr, Fr 9–15 Uhr, Sa 9–13 Uhr

Forum am Schlosspark

Karten- und Abonnementbüro

Mathildenstraße 29, 71638 Ludwigsburg

Telefon (071 41) 910 39 18

Mo bis Fr 10–18 Uhr

Heilbronn Marketing GmbH (Tourist Information)

Kaiserstraße 17, 74072 Heilbronn

Telefon (071 31) 56 22 70

Fax (071 31) 56 33 49

Mo bis Fr 10–16 Uhr, Sa 10–14 Uhr

Heilbronner Stimme Kundencenter

Kaiserstraße 24, 74072 Heilbronn

Telefon (071 31) 61 57 01

Fax (071 31) 61 58 72

Mo bis Fr 10–18 Uhr, Sa 10–14 Uhr

Foto-Rahmen-Handy Beran

Marktstraße 32, 71672 Marbach

Telefon (071 44) 970 33

Fax (071 44) 80 73 40

Mo bis Fr 9–12:30 Uhr

Stuttgart Marketing GmbH 

I-Punkt Kartenverkauf

Königsstraße 1 A, 70173 Stuttgart

Telefon (07 11) 222 81 11

Fax (07 11) 222 82 53

Mo bis Fr 9–20 Uhr, Sa 9–18 Uhr, So 10–16 Uhr

Telefonzeiten Mo bis Fr 9–17 Uhr, Sa und So 10–16 Uhr

Konzertkasse im Saturn

Königstraße 26, 70173 Stuttgart

Telefon (07 11) 22 12 35

Mo bis Sa 10–20 Uhr

Telefonzeiten 9–18 Uhr

Kulturgemeinschaft Stuttgart e. V.

Willi-Bleicher-Straße 20, 70174 Stuttgart

Telefon (07 11) 224 77 20

Fax (07 11) 224 77 23

Mo bis Fr 10–18 Uhr

Mitglieder der Kulturgemeinschaft Stuttgart erhalten ermäßigte Tickets inklusive VVS-Berechtigung für ausgewählte Veranstaltungen.

Kultur- und Tourismusbüro Haigerloch

Oberstadtstraße 11, 72401 Haigerloch

Telefon (074 74) 6 97 27

Fax (074 74) 69 71 00

Mo und Di 14–17 Uhr, Mi bis Fr 9–12 Uhr

Vorverkauf hier nur für Konzerte in Haigerloch

Staatliche Schlösser und Gärten

Schlossverwaltung Salem

88682 Salem

Telefon (075 53) 9 16 53 32

Mo bis Sa 9:30–18 Uhr, So 10:30–18 Uhr (April–November)

Vorverkauf hier nur für Konzerte in Salem

Fränkische Nachrichten

Schmiederstraße 19, 97941 Tauberbischofsheim

Telefon (093 41) 831 41

Fax (093 41) 831 99

Mo bis Fr 9–13 Uhr & 14–18 Uhr, Sa 8–12 Uhr


Vorverkauf hier nur für Konzerte in Wertheim

Wolfegg Information

Rötenbacher Straße 13, 88364 Wolfegg

Telefon (075 27) 96 01 51

Fax (075 27) 960 17 08

Mo bis Do 9–12 Uhr & 14–16 Uhr, Fr 9–12 Uhr


Vorverkauf hier nur für Konzerte in Wolfegg

Ermäßigungen

Beim Erwerb von ermäßigten Eintrittskarten ist der jeweilige Berechtigungsausweis vorzulegen. Pro Ausweis besteht Anspruch auf eine ermäßigte Eintrittskarte pro Veranstaltung. Ermäßigungen sind nicht miteinander kombinierbar und ausschließlich im Kartenbüro der Schlossfestspiele erhältlich. 

Festspiele für junge Leute zum kleinen Preis

Dem Freundeskreis der Ludwigsburger Schlossfestspiele e.V. liegt es besonders am Herzen, Kinder und junge Menschen für die vielfältigen Facetten der Festspiele zu begeistern. Gemeinsam mit der Intendanz wählt er daher in jedem Jahr eine Reihe von Veranstaltungen aus, die für junge Besucher*innen besonders empfehlenswert sind, und fördert ein Kartenkontingent. Festspielgäste in Ausbildung zahlen daher bei diesen Veranstaltungen ab der 2. Kategorie nur 15  für den Platz.

Last minute

Festspielgäste in Ausbildung erhalten an der Abendkasse ab 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn Restkarten zu 10 .

Schwerbehinderte

Personen mit einem Grad der Behinderung ab 80 erhalten 50% Ermäßigung (ausgenommen Veranstaltungen mit Verzehr).

Wahl-Abonnement

Wer sich sein Abo-Päckchen ganz individuell und persönlich schnüren möchte, für den ist das Wahl-Abonnement genau richtig. Aus allen Veranstaltungen dieses Saisonprogramms wählen Sie mindestens drei aus und erhalten 10% Preisnachlass auf Ihre Kartenbestellung. Zusätzlich können Sie im auch noch eine unserer Mund-Nasen-Bedeckungen zum halben Preis erwerben. 

Gutscheine

Mit einem Gutschein von beliebigem Wert lassen Sie den Beschenkten die freie Wahl. Unser Geschenkklassiker rund ums Jahr ist im Kartenbüro, telefonisch unter (071 41) 939 636 sowie online erhältlich.

Ludwigsburg Card

Inhaber der Ludwigsburg Card erhalten für ausgewählte Veranstaltungen pro Saison eine Freikarte


SWR2 Kulturservice

Die Ludwigsburger Schlossfestspiele sind Partner des SWR2 Kulturservice. Inhaber der SWR2 Kulturkarte erhalten an der Abendkasse sowie im Vorverkauf bei Buchung über die Schlossfestspiele 10% Ermäßigung auf den regulären Kartenpreis.

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Ludwigsburger Schlossfestspiele gGmbH Internationale Festspiele Baden-Württemberg (im Folgenden Ludwigsburger Schlossfestspiele). Stand: Februar 2021

§ 1 Geltungsbereich, Vertragsabschluss

(1.1) Diese Ticket-AGB gelten für sämtliche Konzerte, bei denen die Ludwigsburger Schlossfestspiele (Marstallstraße 5, 71634 Ludwigsburg; nachfolgend »Veranstalterin«) Veranstalterin ist und regeln das Verhältnis zwischen den Besuchern (nachfolgend »Sie«, »Käufer«, »Karteninhaber«) und der Veranstalterin (nachfolgend »Besuchervertrag«). Durch den Kauf einer Eintrittskarte schließt der Käufer mit der Veranstalterin einen Veranstaltungs- und Besuchervertrag und erwirbt ein Besuchsrecht der Veranstaltung. Bei Kauf mehrerer Eintrittskarten bei einem Verkaufsvorgang vertritt der Käufer die übrigen Besucher und die Veranstalterin schließt mit jedem Besucher einen Vertrag über den Besuch der Veranstaltung. Der Besucher erkennt die Rechte und Pflichten in diesen AGBs an.

(1.2) Der Vertragsschluss zwischen Ihnen und uns erfolgt insbesondere über unsere Vertriebspartner (wie z.B. CTS Eventim, Easy Ticket Service, örtlicher Ticketvorverkauf etc., nachfolgend »Vertriebspartner«), die den Verkauf der Tickets in unserem Namen und auf unsere Rechnung vermitteln. Neben den vorliegenden AGB gelten die AGB unserer Vertriebspartner. Im Fall abweichender Bestimmungen haben jedoch diese AGB der Veranstalterin Vorrang. Darüber hinaus sind gesonderte Hinweise insbesondere der Vertriebspartner zu Veranstaltungen (z.B. zu Personalisierungen von Tickets, Ausschluss der Weitergabe, Versanddatum der Tickets etc.) zu beachten.

(1.3) Der Ticketkaufpreis, der sich aus Ticketgrundpreis, Vorverkaufsgebühr, Systemgebühr und sonstigen Gebühren, jeweils inkl. gesetzlicher USt., zusammensetzt (nachfolgend »Ticketkaufpreis«) ist nach Vertragsschluss sofort zur Zahlung fällig und steht der Veranstalterin vollständig zu. Die Vertriebspartner erheben ggf. zusätzlich weitere Gebühren im eigenen Namen.

(1.4) Die Tickets werden über unsere Vertriebspartner unter Eigentumsvorbehalt verkauft, d.h. die Tickets stehen bis zur vollständigen Bezahlung des Ticketkaufpreises im Eigentum der Veranstalterin und berechtigen bis dahin nicht zum Eintritt in die gebuchte Veranstaltung.

(1.5) Der Besuch einer Veranstaltung mit einem ermäßigten Ticket ist nur möglich, wenn der Grund der Ermäßigung zum Zeitpunkt der Veranstaltung noch besteht und beim Eintritt nachgewiesen werden kann. Andernfalls besteht ein Recht zum Besuch der Veranstaltung nur, wenn der Karteninhaber die Differenz zwischen dem ermäßigten und dem normalen Ticketpreis zahlt.

(1.6) Mit Übergabe des Tickets an den Versand geht die Gefahr des zufälligen Unterganges auf den Käufer über. Im Falle eines späteren Verlustes erfolgt keine Erstattung des Ticketkaufpreises und auch keine Aushändigung von Ersatztickets.

(1.7) Abweichende oder ergänzende allgemeine Geschäftsbedingungen Dritter, insbes. des Käufers, werden, sofern nicht vorstehend Abweichendes vereinbart ist (vgl. Ziff.1.2), ohne vorherige schriftliche Zustimmung der Veranstalterin nicht Vertragsbestandteil.


§ 2 Einlass, Einlasskontrolle

(2.1) Der Zutritt zur Veranstaltung ist nur mit gültiger Eintrittskarte möglich. Beim ersten Einlass ist die Karte vorzuzeigen. Besucher, die das Veranstaltungsgelände verlassen, wird erneuter Einlass nicht gewährt.

(2.2) Beim Zutritt zur Veranstaltung kann eine Sicherheitskontrolle durch den Ordnungsdienst vor Ort durchgeführt werden.

(2.3) Die Veranstalterin behält sich das Recht vor, einem Besucher den Einlass zur Veranstaltung aus wichtigem Grund zu verweigern. Als wichtiger Grund gilt insbesondere, aber nicht abschließend, das Mitführen von gefährlichen Gegenständen, ein offensichtlich stark alkoholisierter Zustand des Besuchers, wenn der Besucher offensichtlich unter Drogeneinfluss steht oder eine offensichtliche homophobe sexistische oder menschenverachtende Einstellung hat. Bei Verletzung des Jugendschutzes wird der Einlass ebenso verweigert. Besteht ein vorbenannter wichtiger Grund für die Einlassverweigerung, verlieren die Eintrittskarten ihre Gültigkeit, der Eintrittspreis wird nicht erstattet.


§ 3 Weitergabe von Tickets

(3.1) Aus sicherheitstechnischen Gründen, um eine flächendeckende Versorgung mit Tickets zu sozialverträglichen Preisen zu erreichen und zur Unterbindung des Weiterverkaufs von Tickets zu überhöhten Preisen, insbesondere zur Vermeidung von Ticket-Spekulationen, kann die Veranstalterin die Weitergabe von Tickets einschränken.

(3.2) Der Karteninhaber verpflichtet sich und versichert ausdrücklich, die Tickets ausschließlich für private Zwecke zu erwerben und zu nutzen. Der Erwerb zum gewerblichen oder kommerziellen (das heißt mit Gewinn) Weiterverkauf ist untersagt. Untersagt ist dem Besucher insbesondere

a) Eintrittskarten öffentlich bei Auktionen (insbesondere im Internet) zum Kauf anzubieten,

b) Eintrittskarten für einen höheren Preis als den bezahlten Preis weiterzugeben. Ein Preisaufschlag von bis zu 10 % zum Ausgleich entstandener Transaktionskosten ist zulässig,

c) Eintrittskarten an gewerbliche kommerzielle Wiederverkäufer und/oder Tickethändler zu veräußern oder weiterzugeben;

d) Eintrittskarten ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Veranstalters kommerziell oder gewerblich zu nutzen.

(3.3) Sollte die Veranstalterin feststellen, dass der Karteninhaber gegen eine oder mehrere der Regelungen in Ziff. 3 verstoßen hat, kann die Veranstalterin die entsprechenden Tickets sperren und dem Kunden/Ticketinhaber entweder den Zutritt zur Veranstaltung verweigern bzw. ihn vom Veranstaltungsgelände verweisen, einen zukünftigen Verkauf von Tickets jeder Art dem Besucher gegenüber verweigern, ein Hausverbot aussprechen, sowie für jeden Verstoß gegen Ziff. 3 die Zahlung einer angemessenen Vertragsstrafe in Höhe von bis zu maximal 2.500,00 € fordern. Die genaue Höhe der Vertragsstrafe wird von der Veranstalterin im Einzelfall nach billigem Ermessen festgelegt und ist im Streitfall vom sachlich zuständigen Gericht auf ihre Angemessenheit zu überprüfen. Die Vertragsstrafe ist auf etwaige Schadensersatzansprüche von der Veranstalterin wegen des Verstoßes anzurechnen.

(3.4) Eine private Weitergabe einer Eintrittskarte aus nicht kommerziellen Gründen insbesondere in Einzelfällen bei Krankheit oder anderweitiger Verhinderung des Besuchers ist zulässig, wenn kein Fall der unzulässigen Weitergabe im Sinne von Ziff. 3.2 vorliegt.


§ 4 Absage, Verlegung oder Abbruch der Veranstaltung 

(4.1) Die Veranstalterin behält sich ausdrücklich das Recht vor, die Veranstaltung aus von ihr nicht zu vertretenden Gründen (z.B. Erkrankung von Künstlern, höhere Gewalt, ein von außen kommendes, unvorhersehbares, unbeherrschbares Ereignis, wie Krieg, Terror, Streik, Katastrophenwetter, Epidemie, Pandemie) im Vorfeld abzusagen bzw. zu verlegen. Zu den vorstehend benannten Fällen höherer Gewalt zählen auch sämtliche Ausfälle aufgrund eines Fortgesetzten, erneuten, abweichenden oder erstmaligen Ausbruchs von Epidemien und Pandemien, wie z. B. der Covid-19 Pandemie und zwar unabhängig davon, ob ein behördliches Verbot oder eine behördliche Empfehlung zu dem Ausfall führen. Ziff. 4.2 und 4.3 gelten entsprechend, wenn die Veranstalterin aufgrund einer Pandemie nach Abwägung aller Umstände zu der Einschätzung gelangt, dass eine Veranstaltung abgesagt werden muss, insbesondere wegen einer Gefahr für Leib und Leben der an der Veranstaltung Beteiligten oder der Veranstaltungsbesucher, aufgrund von Einreisebeschränkungen der an der Veranstaltung Beteiligten oder der Veranstaltungsbesucher oder wegen Vertragskündigungen durch Dritte, wie Subunternehmer, für die die Veranstalterin keinen Ersatz beschaffen kann. Wechselseitige Schadensersatzansprüche bestehen nicht.
(4.2) Sagt die Veranstalterin die Veranstaltung gem. Ziff. 4.1 ab, wird das Ticket ungültig.
(4.3) Verlegt die Veranstalterin die Veranstaltung gem. 4.1, behalten die Tickets ihre Gültigkeit. Es sei denn der Besucher macht von seinem Recht auf Rückgabe Gebrauch. Ein Anspruch auf Rückerstattung des Ticketkaufpreises besteht nur im Falle der Rückgabe. Der Anspruch ist bis spätestens 24:00 Uhr des Vortages der Ersatzveranstaltung gegenüber der Veranstalterin geltend zu machen und richtet sich nach Ziff. 4.5. Sofern die Frist vom Besucher aus von ihm nicht zu vertretenden Gründen nicht eingehalten werden kann, ist dies entsprechend vom Besucher nachzuweisen.
(4.4) Für die Durchführung der Rückgabe beachten Sie bitte ergänzend die AGB der jeweiligen Vertriebspartner.
(4.5) Bei Vorliegen der Voraussetzungen gem. 4.1, 4.2, 4.3 wird unter Voraussetzung des Eingangs des Originaltickets der Ticketgrundpreis inkl. gesetzlicher USt. zurückerstattet. Grundsätzlich nicht zurückerstattet werden gezahlte Gebühren (z.B. Vorverkaufsgebühren und Systemgebühren). Gegen einen Anspruch auf Rückerstattung der Gebühren erklärt die Veranstalterin die Aufrechnung mit seinem Anspruch auf Wertersatz, der aufgrund entsprechend erbrachter Leistungen (z.B. Vermittlungsleistungen, Nutzung des Ticketsystems etc.) in gleicher Höhe besteht. Die Rückgabe des Tickets und Erstattung des Ticketpreises kann nur innerhalb von drei Wochen nach dem abgebrochenen Konzert bei der Vorverkaufsstelle erfolgen, bei der die Karten erworben wurden. Nach Ablauf der in 4.5 genannten Frist verfällt der Anspruch auf Erstattung.
(4.6) Die Veranstaltung wird bei jeder Witterung durchgeführt. Sollten die Witterungsumstände jedoch Gefahr für Leib, Leben oder Gesundheit der Besucher, Künstler oder Personal befürchten lassen, wird die Veranstaltung sofort abgebrochen. In diesem Fall, sowie bei Abbruch der Veranstaltung aus sonstigen Gründen höherer Gewalt, aufgrund behördlicher Anordnung oder gerichtlicher Entscheidung besteht ein Rückvergütungsanspruch, wenn weniger als die Hälfte der vorgesehenen Aufführungs-/Vorführungszeit gespielt wurde gegen Vorlage des Originalticket gem. Ziff. 4.5 . Bei Verlust wird kein Ersatz geleistet.
(4.7) Hinsichtlich der durch den jeweiligen Vertriebspartner erhobenen Gebühren und deren etwaiger Rückerstattung bei Absage bzw. Verlegung berücksichtigen Sie bitte die AGB der jeweiligen Vertriebspartner.
(4.8) Vorstehende Regelungen berühren in keiner Weise die Ihnen zustehenden Rechte im Falle einer durch die Veranstalterin zu vertretenden Pflichtverletzung. Ergänzend hierzu berücksichtigen Sie bitte die Regelung in Ziff.5.


§ 5 Haftungsbeschränkung

(5.1) Ansprüche auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Käufers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Veranstalterin, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

(5.2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet die Veranstalterin nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Käufers aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(5.3) Die Einschränkungen der Ziff.5.1 und 5.2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen der Veranstalterin, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

(5.4) Für Fremdleistungen (z. B. gastronomische Leistungen) und evtl. daraus resultierenden Schäden haftet nicht die Veranstalterin, sondern der jeweilige Leistungserbringer direkt.


§ 6 Zuweisung anderer Plätze

(6.1) Die Veranstalterin behält sich vor, dem Karteninhaber einen anderen als den mit dem Ticket zugewiesenen Platz innerhalb der bestätigten Preiskategorie zuzuweisen. Etwaige Ansprüche des Karteninhabers und Käufers gegenüber der Veranstalterin ergeben sich hieraus nicht.

(6.2) Darüber hinaus behält sich die Veranstalterin vor, dem Karteninhaber einen anderen als den mit dem Ticket zugewiesenen Platz in einer anderen Preiskategorie zuzuweisen, wenn es für die Veranstalterin aus Gründen, die von ihr nicht zu vertreten sind, nicht möglich ist, den auf dem Ticket ausgewiesenen Platz zur Verfügung zu stellen. Handelt es sich um eine höhere Preiskategorie, ergeben sich hieraus keine Ansprüche des Karteninhabers und Käufers. Handelt es sich hingegen um eine niedrigere Preiskategorie, hat der Käufer einen Anspruch auf Erstattung der Differenz zu dem auf der Eintrittskarte angegebenen Preis. Der Anspruch ist durch den Käufer gegenüber der Veranstalterin geltend zu machen.

 

§ 7 Aufnahmen von Besuchern der Veranstaltung

(7.1) Zur öffentlichen Berichterstattung über die Veranstaltung sowie zu deren Promotion können die Veranstalterin oder von ihr jeweils beauftragte oder sonst autorisierte Dritte (z.B. Rundfunk, Presse) nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO unabhängig voneinander Bild- und Bildtonaufnahmen erstellen, die den Besucher als Zuschauer der betreffenden Veranstaltung zeigen können. Diese Bild- und Bildtonaufnahmen können durch die Veranstalterin sowie von ihr jeweils autorisierten Dritten (z.B. Rundfunk, Presse) nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO verarbeitet sowie verwertet und öffentlich wiedergegeben werden.

Erwirbt ein Besucher Eintrittskarten nicht nur für sich selbst, sondern für weitere Personen muss der Besucher die Weiterleitung der Inhalte dieser Ziffer 7 sowie von Ziffer 9 an den betreffenden Ticketinhaber sicherstellen. die Bestimmungen zur Zulässigkeit der Weitergabe nach Ziffer 3 bleiben unberührt.

(7.2) Mobilfunkgeräte, Tablets und ähnliche Geräte mit Aufnahmefunktion dürfen mitgeführt werden, die Anfertigung von Ton-, Foto- und Filmaufnahmen ist jedoch untersagt.

(7.3) Jegliche Auswertung, insbesondere die Verbreitung und öffentliche Zugänglichmachung (z.B. im Internet, über soziale Medien etc.) von mithilfe von Mobilfunkgeräten, Tablets und ähnlichen Geräten entgegen Ziff. 7.2 angefertigten Ton-, Foto- und Filmaufnahmen, ist untersagt. Auf Ziff. 7.5 wird verwiesen.

(7.4) Sonstige Aufnahmegeräte und Kameras aller Art dürfen nicht mit in den Zuschauerraum genommen werden. Bei Zuwiderhandlungen ist die Veranstalterin berechtigt, Aufnahmegeräte und Kameras einzuziehen und bis zum Ende der Veranstaltung einzubehalten. Auf Ziff. 7.5 wird verwiesen.

(7.5) Bei Zuwiderhandlungen gegen Ziff. 7.3 und/oder Ziff. 7.4 wird unbeschadet weiterer Ansprüche eine an die Veranstalterin zu zahlende Vertragsstrafe fällig, deren Höhe nach billigem Ermessen von der Veranstalterin festzusetzen und im Streitfall vom zuständigen Landgericht zu überprüfen ist.


§ 8 Pflichten des Kunden beim Veranstaltungsbesuch

Es ist strikt untersagt,

- gefährliche Gegenstände wie z.B. Waffen jeder Art, Gegenstände, die sich als Wurfgeschosse verwenden lassen (insbesondere Flaschen und Dosen), Gasbehälter, pyrotechnische Artikel (z.B. Fackeln, Feuerwerkskörper oder Wunderkerzen),

- Rucksäcke und große Taschen (maximale Größe: 21 x 30 cm, DIN A 4 -Blatt),

- Regenschirme (wg. Sichtbehinderung, im Falle von Regen bitte an entsprechende Kleidung denken) zur Veranstaltung mitzubringen.

In diesem Fall ist die Veranstalterin berechtigt, Ihnen die Teilnahme an der Veranstaltung zu untersagen und Sie des Geländes zu verweisen. Etwaige Ansprüche stehen Ihnen gegenüber der Veranstalterin in diesem Falle nicht zu.

 
§ 9 Spielplan und Anfangszeiten

Der Spielplan mit den Anfangszeiten wird durch Aushang und durch die Publikationen der Ludwigsburger Schlossfestspiele sowie auf der Website der Ludwigsburger Schlossfestspiele www.schlossfestspiele.de veröffentlicht. Angaben in der Presse haben keinen bindenden Charakter.


§ 10 Besetzungsänderungen

Unwesentliche Programmänderungen und Änderungen in den angekündigten Besetzungen bleiben vorbehalten. Bei wesentlichen Programmänderungen kann der Besucher nach Ziff. 4.5 zurücktreten. Wesentliche Programmänderungen liegen vor,

a) wenn die Veranstaltung auf einen berühmten Künstler oder ein berühmtes Ensemble zugeschnitten ist und dieser/dieses ausgewechselt wird;

b) wenn ein bestimmtes Programm angekündigt ist und der überwiegende Teil davon ausgetauscht wird.

 
§ 11 Anwendbares Recht, Datenschutz, Gerichtsstand

(11.1) Auf den Besuchervertrag findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbesondere des Staates, in dem der Kunde als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

(11.2) Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

(11.3) Sämtliche übermittelten Daten werden unter Einhaltung der maßgeblichen Datenschutzbestimmungen be- und verarbeitet. Die Datenschutzbestimmungen der Veranstalterin sind unter schlossfestspiele.de/datenschutz abrufbar. Ergänzend gelten die Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Vertriebspartners.

(11.4) Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Auseinandersetzungen aus und im Zusammenhang mit diesen AGB ist soweit gesetzlich zulässig Ludwigsburg.


§ 12 Kein Widerrufsrecht

Kein Widerrufs- oder Rücknahmerecht: Auch, wenn die Veranstalterin Eintrittskarten über Fernkommunikationsmittel im Sinne des § 312c Abs. 2 BGB anbietet und damit gemäß § 312c Abs. 1 BGB ein Fernabsatzvertrag vorliegen kann, besteht gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB kein Widerrufsrecht des Besuchers beim Kauf einer Eintrittskarte. Dies bedeutet, dass ein zweiwöchiges Widerrufs- und Rückgaberecht nicht besteht. Jede Angebotsabgabe bzw. Bestellung von Eintrittskarten ist damit unmittelbar nach Bestätigung durch die Veranstalterin bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Eintrittskarten.


§ 13 Streitbeilegung

(13.1) Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.

(13.2) Information zu Streitbeilegungsverfahren vor Verbraucherschlichtungsstellen (§ 36 VSBG): Die Ludwigsburger Schlossfestspiele gGmbH ist nicht bereit und nicht verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Ergänzungen der AGBs zu Covid-19

§ 1 Covid-19 Regelung

Es gelten die aktuellen Kontaktbeschränkungen des Landes Baden-Württemberg.

Der Besucher nimmt auf eigene Gefahr an der angebotenen Veranstaltung teil.

Bei Auftreten von Symptomen ist der Besucher angehalten, eigenverantwortlich auf den Besuch der Veranstaltung zu verzichten.


§ 2 Weitergabe von Eintrittskarten

(1) Die Weitergabe von Eintrittskarten ist untersagt, da aufgrund der Verordnung des Landes Baden-Württemberg alle Eintrittskarten personenbezogen vergeben werden und aus Gründen des Infektionsschutzes eine Datenerfassung stattfindet.

(2) Dies bezieht sich sowohl auf die private Weitergabe einer Eintrittskarte aus nichtkommerziellen Gründen als auch auf den kommerziellen und gewerblichen Ticketverkauf. Dieser bleibt allein den Ludwigsburger Schlossfestspielen vorbehalten.

(3) Dem Besucher ist es insbesondere untersagt,

a) Eintrittskarten öffentlich, bei Auktionen (insbesondere im Internet) zum Kauf anzubieten,

b) Eintrittskarten zu einem höheren als dem bezahlten Preis weiterzugeben. Ein Preisaufschlag von bis zu 10% zum Ausgleich entstandener Transaktionskosten ist zulässig.

c) Eintrittskarten an gewerbliche und kommerzielle Wiederverkäufer und/oder Tickethändler zu veräußern oder weiterzugeben;

d) Eintrittskarten ohne vorherige schriftliche Zustimmung der Ludwigsburger Schlossfestspiele kommerziell oder gewerblich zu nutzen.


Bitte beachten Sie auch die Hinweise zu Covid-19.

array(5) {
  ["id"]=>
  string(26) "2020/11/24/18/13/50605015/"
  ["name"]=>
  string(4) "page"
  ["content"]=>
  array(1) {
    ["ids"]=>
    string(0) ""
  }
  ["meta"]=>
  array(11) {
    ["title"]=>
    string(6) "Karten"
    ["title_EN"]=>
    string(7) "Tickets"
    ["subtitle"]=>
    string(0) ""
    ["subtitle_EN"]=>
    string(0) ""
    ["titlemedia"]=>
    string(0) ""
    ["description"]=>
    string(0) ""
    ["description_EN"]=>
    string(0) ""
    ["description2"]=>
    string(0) ""
    ["description2_EN"]=>
    string(0) ""
    ["hashtags"]=>
    string(0) ""
    ["pagetype"]=>
    string(0) ""
  }
  ["components"]=>
  array(44) {
    [0]=>
    array(12) {
      ["componentname"]=>
      string(11) "HeadlineBox"
      ["class"]=>
      string(2) "w1"
      ["headline"]=>
      string(22) "

Karten und Info

" ["headline_EN"]=> string(31) "

Ticket information

 " ["subheadline"]=> string(0) "" ["subheadline_EN"]=> string(0) "" ["desc"]=> string(309) "

Da die Bestuhlungspläne den jeweils aktuellen Pandemiemaßnahmen angepasst werden, können Sie momentan nur die gewünschte Kategorie auswählen. Spätestens 14 Tage vor der Veranstaltung schicken wir Ihnen Ihre Karten für die bestmöglichen Plätze in der von Ihnen gewählten Kategorie zu.

" ["desc_EN"]=> string(251) "

Since the seating plans will be adapted to the current Covid measures, at present you can only choose your preferred category. At least 14 days before the event, we will send you your tickets for the best possible seats in your chosen category.

" ["desc2"]=> string(0) "" ["desc2_EN"]=> string(0) "" ["align"]=> string(4) "left" ["showsublink"]=> string(2) "on" } [1]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(353) "

Kartenbüro und schriftlicher Kartenverkauf

Ludwigsburger Schlossfestspiele 

Palais Grävenitz

Marstallstraße 5, 71634 Ludwigsburg

Öffnungszeiten November–Juli:

Mo bis Fr 10–15 Uhr

Fax (071 41) 939 697

E-Mail: karten@schlossfestspiele.de

" ["text_EN"]=> string(315) "

Ticket office

Ludwigsburg Festival

Palais Grävenitz

Marstallstraße 5, 71634 Ludwigsburg

Öffnungszeiten November–Juli:

Mo bis Fr 10–15 Uhr

Fax (071 41) 939 697

E-Mail: karten@schlossfestspiele.de

" } [2]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(212) "

Kartentelefon (071 41) 939 636

Außerhalb unserer Geschäftszeiten leiten wir Ihren Anruf direkt an die gebührenfreie Ticket-Hotline unseres Partners Easy Ticket Service weiter.

" ["text_EN"]=> string(182) "

Ticket telephone +49 (0)7141 939 636

Outside our business hours, we will forward your call directly to the freephone ticket hotline of our partner Easy Ticket Service.

" } [3]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(260) "

Online-Buchung

Sie können sich Ihr Ticket hier im Webshop kaufen, über print@home selbst ausdrucken oder sich zuschicken lassen. 

Bitte beachten Sie: Online können keine Ermäßigungen gebucht werden.

" ["text_EN"]=> string(260) "

Online booking

You can purchase your ticket here in the webshop and print it out through print@home or have it sent to you. 

Please note: reductions cannot be booked online.

" } [4]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(285) "

Abendkasse

Karten für unsere Veranstaltungen erhalten Sie – sofern noch verfügbar – auch an der Abendkasse. Die Kasse am Veranstaltungsort öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Bitte beachten Sie, dass an der Abendkasse nur Barzahlung möglich ist. 

" ["text_EN"]=> string(232) "

Box office

You can also purchase tickets (if still available) for our events at the box office, which opens an hour before the start of the performance. Please note that the box office accepts cash payment only. 

" } [5]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(229) "

Zahlung

Die Eintrittskarten können per SEPA-Lastschrift oder mittels Kreditkarte (MasterCard, VISA) sowie im Kartenbüro auch bar bezahlt werden. An den Abendkassen ist ausschließlich Barzahlung möglich.

" ["text_EN"]=> string(182) "

Payment

Tickets may be paid for by SEPA direct debit, credit card (MasterCard, VISA) or in cash at the ticket office. At the box office, cash payment only is possible.

" } [6]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(240) "

Gebühren

Pro Bestellung wird eine Versand- und Bearbeitungsgebühr von 4,10 € berechnet (bzw. 6,20 € für einen Kartenwert ab 250 €). Bei einer print@home-Bestellung hier im Online-Shop fallen keine Gebühren an. 

" ["text_EN"]=> string(190) "

Fees

There is a shipping and handling fee of € 4.10 for each order (€ 6.20 for orders of € 250 or more). There is no fee for a print@home order in the online shop. 

" } [7]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(217) "

Reservierung

Reservierte Karten holen Sie bitte bis spätestens eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn ab. Der Kartenpreis ist auch zu entrichten, wenn die reservierten Karten nicht abgeholt werden.

" ["text_EN"]=> string(190) "

Reservations

Please collect reserved tickets at least 30 minutes before the start of the performance. The ticket price must be paid even if reserved tickets are not collected.

" } [8]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(296) "

Kartenrückgabe

Bitte prüfen Sie Ihre erworbenen Karten sofort. Später eingehende Reklamationen können nicht berücksichtigt werden. 

Grundsätzlich sind weder Umtausch noch Rücknahme von Karten möglich. Siehe hierzu auch die AGBs.

" ["text_EN"]=> string(224) "

Ticket return

Please check your tickets immediately. Later complaints cannot be considered. 

In principle, neither exchange nor return of tickets is possible. See also Terms and Conditions.

" } [9]=> array(2) { ["componentname"]=> string(6) "GapBox" ["class"]=> string(2) "w4" } [10]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w2" ["align"]=> string(6) "center" ["text"]=> string(3749) "

Informationen zur Kartenerstattung abgesagter Veranstaltungen

Karten für Veranstaltungen, für die wir noch nach Ersatzterminen suchen, behalten ihre Gültigkeit, können aber auch zurückgegeben werden.


Karten für bereits abgesagte Veranstaltungen können an der Vorverkaufsstelle, an der sie erworben wurden, zurückgegeben werden, der Ticketpreis wird erstattet. Die Rückgabe ist grundsätzlich bis zwei Wochen nach dem Termin der Veranstaltung möglich – ohne explizite Rückgabe unterstützen Sie mit dem Betrag die Schlossfestspiele (#ichwillkeingeldzurueck). Karten, die im Büro der Schlossfestspiele erworben wurden, können außerdem in Gutscheine umgetauscht werden. Bei verschobenen Veranstaltungen verlängert sich die Rückgabefrist der Karten bis zum neuen Veranstaltungstermin.


Sie haben Ihre Karten über das Kartenbüro oder den Webshop der Ludwigsburger Schlossfestspiele erworben

Egal, ob persönlich, telefonisch, schriftlich, per Mail oder online: Wenn Sie Ihre Tickets über das Kartenbüro oder den Webshop der Schlossfestspiele gekauft haben, können Sie entscheiden, ob Sie den Kartenpreis erstattet haben wollen, die Karten in einen Gutschein umgetauscht werden sollen oder ob Sie den Kartenpreis an die Ludwigsburger Schlossfestspiele für aktuelle Projekte spenden möchten. Bitte setzen Sie sich telefonisch, per Email oder schriftlich unter oben genannten Kontaktdaten mit uns in Verbindung. Sollten Sie per Lastschriftverfahren gezahlt haben, wird Ihnen der Ticketwert an Ihre Bankverbindung zurücküberwiesen. Sollten Sie bar oder per Kreditkarte gezahlt haben, benötigen wir Ihre Bankdaten für die Rückerstattung des Kartenpreises.


Sie haben Ihre Karten an einer Vorverkaufsstelle oder über www.easyticket.de erworben

Bitte wenden Sie sich für die Erstattung des Kartenpreises direkt an die jeweilige Vorverkaufsstelle oder an Easy Ticket.


Sie besitzen einen gültigen Gutschein für die Ludwigsburger Schlossfestspiele

Aktive und gültige Gutscheine werden auf Anfrage um ein Jahr verlängert. Bitte setzen Sie sich über die oben genannten Kontaktdaten mit uns in Verbindung und halten Sie Ihre Gutscheinnummer bereit.


Sie möchten Ihre Karten in einen Gutschein umwandeln

Gerne stellen wir Ihnen für den Gegenwert Ihrer Tickets einen Gutschein für die Ludwigsburger Schlossfestspiele (Gültigkeit: drei Jahre ab Ausstellungsdatum) aus. Bitte setzen Sie sich hierfür unter oben genannten Kontaktdaten mit uns in Verbindung. Sollten Sie Ihre Tickets nicht über das Kartenbüro oder den Webshop der Schlossfestspiele erworben haben, ist zunächst eine Stornierung der Karten an der tatsächlichen Vorverkaufsstelle erforderlich.


Sie möchten mit dem Wert Ihrer Karten die Hilfsaktion #ichwillkeingeldzurueck unterstützen

Wir freuen uns sehr, dass Sie unserer Einladung folgen, die Kosten für Ihre Tickets der Hilfsaktion #ichwillkeingeldzurueck zukommen zu lassen. Gerade in diesen Zeiten sind wir als Kulturinstitution auf Ihre Solidarität angewiesen. Wir laden deshalb unser Publikum dazu ein, die Schlossfestspiele zu unterstützen, indem Sie uns eine E-Mail mit dem Stichwort #ichwillkeingeldzurueck und Ihrer Auftragsnummer an karten@schlossfestspiele.de senden. Voraussetzung ist, dass Sie die Karten über das Kartenbüro oder den Webshop der Schlossfestspiele gekauft haben.

" ["text_EN"]=> string(3065) "

Information on ticket refunds for cancelled events

Tickets for events for which we are still seeking alternative dates remain valid, but may be returned.


Tickets for events already cancelled can be returned to the ticket agency where they were purchased; the price will be refunded. Tickets may be returned up to two weeks after the date of the event; if you do not return them, you will be supporting the Festival (#ichwillkeingeldzurueck). Tickets purchased in the Festival office may also be exchanged for vouchers. If an event is postponed, the return period for tickets is extended until the new date of the event.


You have purchased your tickets through the ticket office or the Ludwigsburg Festival webshop. Whether in person, by phone, in writing, by e-mail or online: if you have purchased your tickets through the Ludwigsburg Festival ticket office or webshop, you can decide whether you wish to have a refund, to exchange the tickets for a voucher – or perhaps to donate the ticket price to the festival for current projects. Please contact us by phone, e-mail or in writing (see contact details above). If you have paid by direct debit, the price of your tickets will be retransferred to your account. If you have paid in cash or by credit card, we will need your bank details in order to refund the price of your tickets.


You purchased your tickets from a ticket agency or through www.easyticket.de. Please contact the agency or Easy Ticket directly for your refund.


You have a valid voucher for the Ludwigsburg Festival. On request, active and valid vouchers will be extended for one year. Please contact us (see contact details above) and have your voucher number to hand.


You wish to exchange your tickets for a voucher. We will be happy to issue you a voucher for the Ludwigsburg Festival to the value of your tickets (valid for three years from date of issue). Please contact us (see contact details above). If you did not purchase your tickets at the Festival office or webshop, you will need first to cancel the tickets at the place where you purchased them.


You wish to support the relief campaign #ichwillkeingeldzurueck to the value of your tickets. We are delighted that you accept our invitation to donate the price of your tickets to the relief campaign #ichwillkeingeldzurueck. In these uncertain times, as a cultural institution we depend on your solidarity, so we are inviting our audience to support the Festival by sending us an e-mail with the heading #ichwillkeingeldzurueck and your order number to karten@schlossfestspiele.de. However, this will work only if you have purchased your tickets from the Festival office or webshop.

" } [11]=> array(12) { ["componentname"]=> string(11) "HeadlineBox" ["class"]=> string(2) "w2" ["headline"]=> string(24) "

Covid-19-Hinweise

" ["headline_EN"]=> string(21) "

Covid-19 Notes

" ["subheadline"]=> string(0) "" ["subheadline_EN"]=> string(0) "" ["desc"]=> string(251) "

Diese Hinweise gelten unter dem Vorbehalt etwaiger späterer anderslautender behördlicher Verordnungen. Bitte beachten Sie auch die Ergänzung der AGBs und der Datenschutzhinweise zu Covid-19.

" ["desc_EN"]=> string(233) "

This information applies subject to any later official regulations to the contrary. Please also note the supplement to the General Terms and Conditions and the data protection information on Covid-19.

" ["desc2"]=> string(0) "" ["desc2_EN"]=> string(0) "" ["align"]=> string(6) "center" ["showsublink"]=> string(2) "on" } [12]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w2" ["align"]=> string(6) "center" ["text"]=> string(1083) "

Anreise, Einlass und Wegeleitung

•   Das Betreten der Veranstaltungsstätte ist ausschließlich mit Mund-Nasen-Schutz erlaubt. Dieser darf auch während des Konzerts im Saal nicht abgenommen werden. Sollten Sie aus gesundheitlichen Gründen von der Maskenpflicht befreit sein, informieren Sie bitte vorab das Kartenbüro telefonisch oder per E-Mail.

•   Mit Betreten der Veranstaltungsstätte erklären Sie sich mit den Hygieneauflagen einverstanden. Den Anweisungen des Aufsichtspersonals sind jederzeit Folge zu leisten.

•   Die genannten Regeln gelten auch für den Auslass aus dem Saal und dem Gebäude. Bitte beachten Sie, dass alle Konzerte ohne Pause stattfinden.

•   Die Wegeleitung im Foyer und auf den Etagen ist so gestaltet, dass Begegnungen minimiert werden. Mit Hilfe von Beschilderung wird der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern für Sie sichtbar gemacht.

•   Sollten Sie Symptome (z. B. Husten, Schnupfen, Fieber) aufweisen, kann Ihnen der Einlass untersagt werden.

" ["text_EN"]=> string(853) "

Arrival, admission and route guidance

- Entry to the venue is only permitted with mouth and nose protection. This may not be removed even during the concert in the hall. If you are exempt from wearing a mask for health reasons, please inform the ticket office in advance by telephone or e-mail.

- By entering the venue, you agree to the hygiene regulations. The instructions of the supervisory staff must be followed at all times.

- The above rules also apply to exiting the hall and the building. Please note that all concerts take place without an intermission.

- Routing in the foyer and on the floors is designed to minimize encounters. Signage will be used to make the safety distance of 1.5 metres visible to you.

- If you show any symptoms (e.g. cough, cold, fever), you may be refused entry.

" } [13]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(6) "center" ["text"]=> string(405) "

Service und Gastronomie

•   Auf kontaktnahe Serviceleistungen wie den Garderobendienst müssen wir leider verzichten. Ihre Garderobe dürfen Sie mit in den Saal nehmen. 

•   Auch auf das Gastronomieangebot vor und nach dem Konzert müssen wir verzichten.

•   Für Fragen sind unsere Mitarbeiter*innen am Infostand am Eingang ansprechbar.

" ["text_EN"]=> string(373) "

Service and gastronomy

- Unfortunately, we have to dispense with contact services such as cloakroom service. You may take your cloakroom with you into the hall.

- We also have to do without the catering service before and after the concert.

- If you have any questions, please contact our staff at the information desk at the entrance.

" } [14]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(6) "center" ["text"]=> string(350) "

Programmhefte und Einführungen

•   Leider können wir Ihnen nicht wie üblich Programmhefte zu unseren Konzerten anbieten. Es besteht aber die Möglichkeit, das Programm vorab auf www.schlossfestspiele.de sowie über einen QR Code digital herunterzuladen.

•   Es finden keine Einführungsvorträge statt.

" ["text_EN"]=> string(311) "

Programmes and introductions

- Unfortunately, we are unable to offer you the usual programme booklets for our concerts. However, it is possible to download the programme digitally in advance at www.schlossfestspiele.de and via a QR code.

- There will be no introductory lectures.

" } [15]=> array(12) { ["componentname"]=> string(11) "HeadlineBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["headline"]=> string(33) "

Weitere Vorverkaufsstellen

" ["headline_EN"]=> string(30) "

Further ticket agencies

" ["subheadline"]=> string(0) "" ["subheadline_EN"]=> string(0) "" ["desc"]=> string(383) "

Aufgrund der unvorhersehbaren Auflagen anlässlich der Covid-19-Pandemie zum Veranstaltungszeitpunkt können Sie die Karten im aktuellen Vorverkauf nur über die Schlossfestspiele (im Kartenbüro, telefonisch, per Mail oder online) oder direkt bei Easyticket (telefonisch oder online) erwerben.

" ["desc_EN"]=> string(195) "

Due to the unforeseeable requirements imposed by Covid restrictions at the time of the event, tickets can currently be purchased only from the Festival office or directly from Easy Ticket.

" ["desc2"]=> string(0) "" ["desc2_EN"]=> string(0) "" ["align"]=> string(4) "left" ["showsublink"]=> string(2) "on" } [16]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(226) "

Easy Ticket Service

Telefon (07 11) 2 55 55 55

Mo bis Fr 10–18 Uhr, Sa 9–14 Uhr

www.easyticket.de

" ["text_EN"]=> string(183) "

Easy Ticket Service

Telefon (07 11) 2 55 55 55

Mo bis Fr 10–18 Uhr, Sa 9–14 Uhr

www.easyticket.de

" } [17]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(304) "

Easy Ticket Vorverkaufsstellen

Karten erhalten Sie außerdem an weiteren über 70 Easy-Ticket-Vorverkaufsstellen in Baden-Württemberg.

Vorverkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie unter www.easyticket.de

" ["text_EN"]=> string(281) "

Easy Ticket Vorverkaufsstellen

Karten erhalten Sie außerdem an weiteren über 70 Easy-Ticket-Vorverkaufsstellen in Baden-Württemberg.

Vorverkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie unter www.easyticket.de

" } [18]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(209) "

MIK – Museum Information Kunst

Ticketservice in der Tourist Information Ludwigsburg

Eberhardstraße 1, 71634 Ludwigsburg

Di bis Sa 10–18 Uhr, Feiertags geschlossen

" ["text_EN"]=> string(209) "

MIK – Museum Information Kunst

Ticketservice in der Tourist Information Ludwigsburg

Eberhardstraße 1, 71634 Ludwigsburg

Di bis Sa 10–18 Uhr, Feiertags geschlossen

" } [19]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(209) "

City-Music Ticketvertriebs GmbH

Schillerplatz 8, 71638 Ludwigsburg

Telefon (071 41) 92 15 13

Fax (071 41) 92 15 01

Mo bis Mi, Fr 10–14 Uhr

Do 10–18 Uhr

" ["text_EN"]=> string(209) "

City-Music Ticketvertriebs GmbH

Schillerplatz 8, 71638 Ludwigsburg

Telefon (071 41) 92 15 13

Fax (071 41) 92 15 01

Mo bis Mi, Fr 10–14 Uhr

Do 10–18 Uhr

" } [20]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(233) "

Ludwigsburger Kreiszeitung Kundencenter

Körnerstraße 14–18, 71634 Ludwigsburg

Telefon (071 41) 13 03 11

Fax (071 41) 13 04 00

Mo bis Do 9–17 Uhr, Fr 9–15 Uhr, Sa 9–13 Uhr

" ["text_EN"]=> string(233) "

Ludwigsburger Kreiszeitung Kundencenter

Körnerstraße 14–18, 71634 Ludwigsburg

Telefon (071 41) 13 03 11

Fax (071 41) 13 04 00

Mo bis Do 9–17 Uhr, Fr 9–15 Uhr, Sa 9–13 Uhr

" } [21]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(201) "

Forum am Schlosspark

Karten- und Abonnementbüro

Mathildenstraße 29, 71638 Ludwigsburg

Telefon (071 41) 910 39 18

Mo bis Fr 10–18 Uhr

" ["text_EN"]=> string(201) "

Forum am Schlosspark

Karten- und Abonnementbüro

Mathildenstraße 29, 71638 Ludwigsburg

Telefon (071 41) 910 39 18

Mo bis Fr 10–18 Uhr

" } [22]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(214) "

Heilbronn Marketing GmbH (Tourist Information)

Kaiserstraße 17, 74072 Heilbronn

Telefon (071 31) 56 22 70

Fax (071 31) 56 33 49

Mo bis Fr 10–16 Uhr, Sa 10–14 Uhr

" ["text_EN"]=> string(214) "

Heilbronn Marketing GmbH (Tourist Information)

Kaiserstraße 17, 74072 Heilbronn

Telefon (071 31) 56 22 70

Fax (071 31) 56 33 49

Mo bis Fr 10–16 Uhr, Sa 10–14 Uhr

" } [23]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(199) "

Heilbronner Stimme Kundencenter

Kaiserstraße 24, 74072 Heilbronn

Telefon (071 31) 61 57 01

Fax (071 31) 61 58 72

Mo bis Fr 10–18 Uhr, Sa 10–14 Uhr

" ["text_EN"]=> string(199) "

Heilbronner Stimme Kundencenter

Kaiserstraße 24, 74072 Heilbronn

Telefon (071 31) 61 57 01

Fax (071 31) 61 58 72

Mo bis Fr 10–18 Uhr, Sa 10–14 Uhr

" } [24]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(172) "

Foto-Rahmen-Handy Beran

Marktstraße 32, 71672 Marbach

Telefon (071 44) 970 33

Fax (071 44) 80 73 40

Mo bis Fr 9–12:30 Uhr

" ["text_EN"]=> string(172) "

Foto-Rahmen-Handy Beran

Marktstraße 32, 71672 Marbach

Telefon (071 44) 970 33

Fax (071 44) 80 73 40

Mo bis Fr 9–12:30 Uhr

" } [25]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(363) "

Stuttgart Marketing GmbH 

I-Punkt Kartenverkauf

Königsstraße 1 A, 70173 Stuttgart

Telefon (07 11) 222 81 11

Fax (07 11) 222 82 53

Mo bis Fr 9–20 Uhr, Sa 9–18 Uhr, So 10–16 Uhr

Telefonzeiten Mo bis Fr 9–17 Uhr, Sa und So 10–16 Uhr

" ["text_EN"]=> string(363) "

Stuttgart Marketing GmbH 

I-Punkt Kartenverkauf

Königsstraße 1 A, 70173 Stuttgart

Telefon (07 11) 222 81 11

Fax (07 11) 222 82 53

Mo bis Fr 9–20 Uhr, Sa 9–18 Uhr, So 10–16 Uhr

Telefonzeiten Mo bis Fr 9–17 Uhr, Sa und So 10–16 Uhr

" } [26]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(176) "

Konzertkasse im Saturn

Königstraße 26, 70173 Stuttgart

Telefon (07 11) 22 12 35

Mo bis Sa 10–20 Uhr

Telefonzeiten 9–18 Uhr

" ["text_EN"]=> string(176) "

Konzertkasse im Saturn

Königstraße 26, 70173 Stuttgart

Telefon (07 11) 22 12 35

Mo bis Sa 10–20 Uhr

Telefonzeiten 9–18 Uhr

" } [27]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(393) "

Kulturgemeinschaft Stuttgart e. V.

Willi-Bleicher-Straße 20, 70174 Stuttgart

Telefon (07 11) 224 77 20

Fax (07 11) 224 77 23

Mo bis Fr 10–18 Uhr

Mitglieder der Kulturgemeinschaft Stuttgart erhalten ermäßigte Tickets inklusive VVS-Berechtigung für ausgewählte Veranstaltungen.

" ["text_EN"]=> string(403) "

Kulturgemeinschaft Stuttgart e. V.

Willi-Bleicher-Straße 20, 70174 Stuttgart

Telefon (07 11) 224 77 20

Fax (07 11) 224 77 23

Mo bis Fr 10–18 Uhr

Mitglieder der Kulturgemeinschaft Stuttgart erhalten ermäßigte Tickets inklusive VVS-Berechtigung für ausgewählte Veranstaltungen.

" } [28]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(296) "

Kultur- und Tourismusbüro Haigerloch

Oberstadtstraße 11, 72401 Haigerloch

Telefon (074 74) 6 97 27

Fax (074 74) 69 71 00

Mo und Di 14–17 Uhr, Mi bis Fr 9–12 Uhr

Vorverkauf hier nur für Konzerte in Haigerloch

" ["text_EN"]=> string(296) "

Kultur- und Tourismusbüro Haigerloch

Oberstadtstraße 11, 72401 Haigerloch

Telefon (074 74) 6 97 27

Fax (074 74) 69 71 00

Mo und Di 14–17 Uhr, Mi bis Fr 9–12 Uhr

Vorverkauf hier nur für Konzerte in Haigerloch

" } [29]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(281) "

Staatliche Schlösser und Gärten

Schlossverwaltung Salem

88682 Salem

Telefon (075 53) 9 16 53 32

Mo bis Sa 9:30–18 Uhr, So 10:30–18 Uhr (April–November)

Vorverkauf hier nur für Konzerte in Salem

" ["text_EN"]=> string(281) "

Staatliche Schlösser und Gärten

Schlossverwaltung Salem

88682 Salem

Telefon (075 53) 9 16 53 32

Mo bis Sa 9:30–18 Uhr, So 10:30–18 Uhr (April–November)

Vorverkauf hier nur für Konzerte in Salem

" } [30]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(286) "

Fränkische Nachrichten

Schmiederstraße 19, 97941 Tauberbischofsheim

Telefon (093 41) 831 41

Fax (093 41) 831 99

Mo bis Fr 9–13 Uhr & 14–18 Uhr, Sa 8–12 Uhr


Vorverkauf hier nur für Konzerte in Wertheim

" ["text_EN"]=> string(286) "

Fränkische Nachrichten

Schmiederstraße 19, 97941 Tauberbischofsheim

Telefon (093 41) 831 41

Fax (093 41) 831 99

Mo bis Fr 9–13 Uhr & 14–18 Uhr, Sa 8–12 Uhr


Vorverkauf hier nur für Konzerte in Wertheim

" } [31]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(279) "

Wolfegg Information

Rötenbacher Straße 13, 88364 Wolfegg

Telefon (075 27) 96 01 51

Fax (075 27) 960 17 08

Mo bis Do 9–12 Uhr & 14–16 Uhr, Fr 9–12 Uhr


Vorverkauf hier nur für Konzerte in Wolfegg

" ["text_EN"]=> string(279) "

Wolfegg Information

Rötenbacher Straße 13, 88364 Wolfegg

Telefon (075 27) 96 01 51

Fax (075 27) 960 17 08

Mo bis Do 9–12 Uhr & 14–16 Uhr, Fr 9–12 Uhr


Vorverkauf hier nur für Konzerte in Wolfegg

" } [32]=> array(12) { ["componentname"]=> string(11) "HeadlineBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["headline"]=> string(21) "

Ermäßigungen

" ["headline_EN"]=> string(16) "

Discounts

" ["subheadline"]=> string(0) "" ["subheadline_EN"]=> string(0) "" ["desc"]=> string(347) "

Beim Erwerb von ermäßigten Eintrittskarten ist der jeweilige Berechtigungsausweis vorzulegen. Pro Ausweis besteht Anspruch auf eine ermäßigte Eintrittskarte pro Veranstaltung. Ermäßigungen sind nicht miteinander kombinierbar und ausschließlich im Kartenbüro der Schlossfestspiele erhältlich. 

" ["desc_EN"]=> string(270) "

Proof of eligibility is required for the purchase of reduced tickets. Each ID entitles the holder to one reduced ticket for each event. Reductions, which cannot be combined, are available only at the Festival ticket office

" ["desc2"]=> string(0) "" ["desc2_EN"]=> string(0) "" ["align"]=> string(4) "left" ["showsublink"]=> string(2) "on" } [33]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w2" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(627) "

Festspiele für junge Leute zum kleinen Preis

Dem Freundeskreis der Ludwigsburger Schlossfestspiele e.V. liegt es besonders am Herzen, Kinder und junge Menschen für die vielfältigen Facetten der Festspiele zu begeistern. Gemeinsam mit der Intendanz wählt er daher in jedem Jahr eine Reihe von Veranstaltungen aus, die für junge Besucher*innen besonders empfehlenswert sind, und fördert ein Kartenkontingent. Festspielgäste in Ausbildung zahlen daher bei diesen Veranstaltungen ab der 2. Kategorie nur 15  für den Platz.

" ["text_EN"]=> string(602) "

Affordable Festival for young people

The Freundeskreis der Ludwigsburger Schlossfestspiele  [society of friends of the Festival] is Particularly keen to encourage children and young people to enjoy the wide variety of Festival events. Every year, together with the directors, they select several events particularly recommended for young visitors, and sponsor a quota of tickets. For these events, Festival visitors still in education or training pay only € 15 per ticket (from category 2).

" } [34]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(208) "

Last minute

Festspielgäste in Ausbildung erhalten an der Abendkasse ab 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn Restkarten zu 10 .

" ["text_EN"]=> string(225) "

Last minute

Festival guests in training receive remaining tickets at the box office from 30 minutes before the start of the event at 10 €.

" } [35]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(195) "

Schwerbehinderte

Personen mit einem Grad der Behinderung ab 80 erhalten 50% Ermäßigung (ausgenommen Veranstaltungen mit Verzehr).

" ["text_EN"]=> string(174) "

Severely disabled persons

Persons with a degree of disability of 80 or more receive a 50% reduction (except for events with consumption).

" } [36]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(485) "

Wahl-Abonnement

Wer sich sein Abo-Päckchen ganz individuell und persönlich schnüren möchte, für den ist das Wahl-Abonnement genau richtig. Aus allen Veranstaltungen dieses Saisonprogramms wählen Sie mindestens drei aus und erhalten 10% Preisnachlass auf Ihre Kartenbestellung. Zusätzlich können Sie im auch noch eine unserer Mund-Nasen-Bedeckungen zum halben Preis erwerben. 

" ["text_EN"]=> string(394) "

Individual Subscription 

You can put together your own individual and personal subscription package by choosing at least three events from this season's programme and receive a 10% discount on your ticket order. In addition, you can also purchase one of our mouth-nose covers at half price. 

" } [37]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(254) "

Gutscheine

Mit einem Gutschein von beliebigem Wert lassen Sie den Beschenkten die freie Wahl. Unser Geschenkklassiker rund ums Jahr ist im Kartenbüro, telefonisch unter (071 41) 939 636 sowie online erhältlich.

" ["text_EN"]=> string(223) "

Vouchers

With a voucher of any value you leave the recipient free to choose. Our classic gift all year round is available from the ticket office, by telephone on (071 41) 939 636 and online .

" } [38]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(185) "

Ludwigsburg Card

Inhaber der Ludwigsburg Card erhalten für ausgewählte Veranstaltungen pro Saison eine Freikarte


" ["text_EN"]=> string(156) "

Ludwigsburg Card

Ludwigsburg Card holders receive one free ticket per season for selected events. 

" } [39]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w1" ["align"]=> string(4) "left" ["text"]=> string(305) "

SWR2 Kulturservice

Die Ludwigsburger Schlossfestspiele sind Partner des SWR2 Kulturservice. Inhaber der SWR2 Kulturkarte erhalten an der Abendkasse sowie im Vorverkauf bei Buchung über die Schlossfestspiele 10% Ermäßigung auf den regulären Kartenpreis.

" ["text_EN"]=> string(292) "

SWR2 Kulturservice

The Ludwigsburg Festival is a partner of the SWR2 Kulturservice. Holders of the SWR2 Kulturkarte receive a 10% discount on the regular ticket price at the box office and in advance when booking through the Schlossfestspiele.

" } [40]=> array(12) { ["componentname"]=> string(11) "HeadlineBox" ["class"]=> string(2) "w2" ["headline"]=> string(10) "

AGB

" ["headline_EN"]=> string(29) "

Terms & Conditions

" ["subheadline"]=> string(0) "" ["subheadline_EN"]=> string(0) "" ["desc"]=> string(216) "

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Ludwigsburger Schlossfestspiele gGmbH Internationale Festspiele Baden-Württemberg (im Folgenden Ludwigsburger Schlossfestspiele). Stand: Februar 2021

" ["desc_EN"]=> string(323) "

General Terms and Conditions of Ludwigsburger Schlossfestspiele gGmbH Internationale Festspiele Baden-Württemberg (hereinafter Ludwigsburger Schlossfestspiele). Status: February 2021

[The following text has been translated electronically. The German original version is legally binding.]

" ["desc2"]=> string(0) "" ["desc2_EN"]=> string(0) "" ["align"]=> string(6) "center" ["showsublink"]=> string(3) "off" } [41]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w2" ["align"]=> string(6) "center" ["text"]=> string(19834) "

§ 1 Geltungsbereich, Vertragsabschluss

(1.1) Diese Ticket-AGB gelten für sämtliche Konzerte, bei denen die Ludwigsburger Schlossfestspiele (Marstallstraße 5, 71634 Ludwigsburg; nachfolgend »Veranstalterin«) Veranstalterin ist und regeln das Verhältnis zwischen den Besuchern (nachfolgend »Sie«, »Käufer«, »Karteninhaber«) und der Veranstalterin (nachfolgend »Besuchervertrag«). Durch den Kauf einer Eintrittskarte schließt der Käufer mit der Veranstalterin einen Veranstaltungs- und Besuchervertrag und erwirbt ein Besuchsrecht der Veranstaltung. Bei Kauf mehrerer Eintrittskarten bei einem Verkaufsvorgang vertritt der Käufer die übrigen Besucher und die Veranstalterin schließt mit jedem Besucher einen Vertrag über den Besuch der Veranstaltung. Der Besucher erkennt die Rechte und Pflichten in diesen AGBs an.

(1.2) Der Vertragsschluss zwischen Ihnen und uns erfolgt insbesondere über unsere Vertriebspartner (wie z.B. CTS Eventim, Easy Ticket Service, örtlicher Ticketvorverkauf etc., nachfolgend »Vertriebspartner«), die den Verkauf der Tickets in unserem Namen und auf unsere Rechnung vermitteln. Neben den vorliegenden AGB gelten die AGB unserer Vertriebspartner. Im Fall abweichender Bestimmungen haben jedoch diese AGB der Veranstalterin Vorrang. Darüber hinaus sind gesonderte Hinweise insbesondere der Vertriebspartner zu Veranstaltungen (z.B. zu Personalisierungen von Tickets, Ausschluss der Weitergabe, Versanddatum der Tickets etc.) zu beachten.

(1.3) Der Ticketkaufpreis, der sich aus Ticketgrundpreis, Vorverkaufsgebühr, Systemgebühr und sonstigen Gebühren, jeweils inkl. gesetzlicher USt., zusammensetzt (nachfolgend »Ticketkaufpreis«) ist nach Vertragsschluss sofort zur Zahlung fällig und steht der Veranstalterin vollständig zu. Die Vertriebspartner erheben ggf. zusätzlich weitere Gebühren im eigenen Namen.

(1.4) Die Tickets werden über unsere Vertriebspartner unter Eigentumsvorbehalt verkauft, d.h. die Tickets stehen bis zur vollständigen Bezahlung des Ticketkaufpreises im Eigentum der Veranstalterin und berechtigen bis dahin nicht zum Eintritt in die gebuchte Veranstaltung.

(1.5) Der Besuch einer Veranstaltung mit einem ermäßigten Ticket ist nur möglich, wenn der Grund der Ermäßigung zum Zeitpunkt der Veranstaltung noch besteht und beim Eintritt nachgewiesen werden kann. Andernfalls besteht ein Recht zum Besuch der Veranstaltung nur, wenn der Karteninhaber die Differenz zwischen dem ermäßigten und dem normalen Ticketpreis zahlt.

(1.6) Mit Übergabe des Tickets an den Versand geht die Gefahr des zufälligen Unterganges auf den Käufer über. Im Falle eines späteren Verlustes erfolgt keine Erstattung des Ticketkaufpreises und auch keine Aushändigung von Ersatztickets.

(1.7) Abweichende oder ergänzende allgemeine Geschäftsbedingungen Dritter, insbes. des Käufers, werden, sofern nicht vorstehend Abweichendes vereinbart ist (vgl. Ziff.1.2), ohne vorherige schriftliche Zustimmung der Veranstalterin nicht Vertragsbestandteil.


§ 2 Einlass, Einlasskontrolle

(2.1) Der Zutritt zur Veranstaltung ist nur mit gültiger Eintrittskarte möglich. Beim ersten Einlass ist die Karte vorzuzeigen. Besucher, die das Veranstaltungsgelände verlassen, wird erneuter Einlass nicht gewährt.

(2.2) Beim Zutritt zur Veranstaltung kann eine Sicherheitskontrolle durch den Ordnungsdienst vor Ort durchgeführt werden.

(2.3) Die Veranstalterin behält sich das Recht vor, einem Besucher den Einlass zur Veranstaltung aus wichtigem Grund zu verweigern. Als wichtiger Grund gilt insbesondere, aber nicht abschließend, das Mitführen von gefährlichen Gegenständen, ein offensichtlich stark alkoholisierter Zustand des Besuchers, wenn der Besucher offensichtlich unter Drogeneinfluss steht oder eine offensichtliche homophobe sexistische oder menschenverachtende Einstellung hat. Bei Verletzung des Jugendschutzes wird der Einlass ebenso verweigert. Besteht ein vorbenannter wichtiger Grund für die Einlassverweigerung, verlieren die Eintrittskarten ihre Gültigkeit, der Eintrittspreis wird nicht erstattet.


§ 3 Weitergabe von Tickets

(3.1) Aus sicherheitstechnischen Gründen, um eine flächendeckende Versorgung mit Tickets zu sozialverträglichen Preisen zu erreichen und zur Unterbindung des Weiterverkaufs von Tickets zu überhöhten Preisen, insbesondere zur Vermeidung von Ticket-Spekulationen, kann die Veranstalterin die Weitergabe von Tickets einschränken.

(3.2) Der Karteninhaber verpflichtet sich und versichert ausdrücklich, die Tickets ausschließlich für private Zwecke zu erwerben und zu nutzen. Der Erwerb zum gewerblichen oder kommerziellen (das heißt mit Gewinn) Weiterverkauf ist untersagt. Untersagt ist dem Besucher insbesondere

a) Eintrittskarten öffentlich bei Auktionen (insbesondere im Internet) zum Kauf anzubieten,

b) Eintrittskarten für einen höheren Preis als den bezahlten Preis weiterzugeben. Ein Preisaufschlag von bis zu 10 % zum Ausgleich entstandener Transaktionskosten ist zulässig,

c) Eintrittskarten an gewerbliche kommerzielle Wiederverkäufer und/oder Tickethändler zu veräußern oder weiterzugeben;

d) Eintrittskarten ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Veranstalters kommerziell oder gewerblich zu nutzen.

(3.3) Sollte die Veranstalterin feststellen, dass der Karteninhaber gegen eine oder mehrere der Regelungen in Ziff. 3 verstoßen hat, kann die Veranstalterin die entsprechenden Tickets sperren und dem Kunden/Ticketinhaber entweder den Zutritt zur Veranstaltung verweigern bzw. ihn vom Veranstaltungsgelände verweisen, einen zukünftigen Verkauf von Tickets jeder Art dem Besucher gegenüber verweigern, ein Hausverbot aussprechen, sowie für jeden Verstoß gegen Ziff. 3 die Zahlung einer angemessenen Vertragsstrafe in Höhe von bis zu maximal 2.500,00 € fordern. Die genaue Höhe der Vertragsstrafe wird von der Veranstalterin im Einzelfall nach billigem Ermessen festgelegt und ist im Streitfall vom sachlich zuständigen Gericht auf ihre Angemessenheit zu überprüfen. Die Vertragsstrafe ist auf etwaige Schadensersatzansprüche von der Veranstalterin wegen des Verstoßes anzurechnen.

(3.4) Eine private Weitergabe einer Eintrittskarte aus nicht kommerziellen Gründen insbesondere in Einzelfällen bei Krankheit oder anderweitiger Verhinderung des Besuchers ist zulässig, wenn kein Fall der unzulässigen Weitergabe im Sinne von Ziff. 3.2 vorliegt.


§ 4 Absage, Verlegung oder Abbruch der Veranstaltung 

(4.1) Die Veranstalterin behält sich ausdrücklich das Recht vor, die Veranstaltung aus von ihr nicht zu vertretenden Gründen (z.B. Erkrankung von Künstlern, höhere Gewalt, ein von außen kommendes, unvorhersehbares, unbeherrschbares Ereignis, wie Krieg, Terror, Streik, Katastrophenwetter, Epidemie, Pandemie) im Vorfeld abzusagen bzw. zu verlegen. Zu den vorstehend benannten Fällen höherer Gewalt zählen auch sämtliche Ausfälle aufgrund eines Fortgesetzten, erneuten, abweichenden oder erstmaligen Ausbruchs von Epidemien und Pandemien, wie z. B. der Covid-19 Pandemie und zwar unabhängig davon, ob ein behördliches Verbot oder eine behördliche Empfehlung zu dem Ausfall führen. Ziff. 4.2 und 4.3 gelten entsprechend, wenn die Veranstalterin aufgrund einer Pandemie nach Abwägung aller Umstände zu der Einschätzung gelangt, dass eine Veranstaltung abgesagt werden muss, insbesondere wegen einer Gefahr für Leib und Leben der an der Veranstaltung Beteiligten oder der Veranstaltungsbesucher, aufgrund von Einreisebeschränkungen der an der Veranstaltung Beteiligten oder der Veranstaltungsbesucher oder wegen Vertragskündigungen durch Dritte, wie Subunternehmer, für die die Veranstalterin keinen Ersatz beschaffen kann. Wechselseitige Schadensersatzansprüche bestehen nicht.
(4.2) Sagt die Veranstalterin die Veranstaltung gem. Ziff. 4.1 ab, wird das Ticket ungültig.
(4.3) Verlegt die Veranstalterin die Veranstaltung gem. 4.1, behalten die Tickets ihre Gültigkeit. Es sei denn der Besucher macht von seinem Recht auf Rückgabe Gebrauch. Ein Anspruch auf Rückerstattung des Ticketkaufpreises besteht nur im Falle der Rückgabe. Der Anspruch ist bis spätestens 24:00 Uhr des Vortages der Ersatzveranstaltung gegenüber der Veranstalterin geltend zu machen und richtet sich nach Ziff. 4.5. Sofern die Frist vom Besucher aus von ihm nicht zu vertretenden Gründen nicht eingehalten werden kann, ist dies entsprechend vom Besucher nachzuweisen.
(4.4) Für die Durchführung der Rückgabe beachten Sie bitte ergänzend die AGB der jeweiligen Vertriebspartner.
(4.5) Bei Vorliegen der Voraussetzungen gem. 4.1, 4.2, 4.3 wird unter Voraussetzung des Eingangs des Originaltickets der Ticketgrundpreis inkl. gesetzlicher USt. zurückerstattet. Grundsätzlich nicht zurückerstattet werden gezahlte Gebühren (z.B. Vorverkaufsgebühren und Systemgebühren). Gegen einen Anspruch auf Rückerstattung der Gebühren erklärt die Veranstalterin die Aufrechnung mit seinem Anspruch auf Wertersatz, der aufgrund entsprechend erbrachter Leistungen (z.B. Vermittlungsleistungen, Nutzung des Ticketsystems etc.) in gleicher Höhe besteht. Die Rückgabe des Tickets und Erstattung des Ticketpreises kann nur innerhalb von drei Wochen nach dem abgebrochenen Konzert bei der Vorverkaufsstelle erfolgen, bei der die Karten erworben wurden. Nach Ablauf der in 4.5 genannten Frist verfällt der Anspruch auf Erstattung.
(4.6) Die Veranstaltung wird bei jeder Witterung durchgeführt. Sollten die Witterungsumstände jedoch Gefahr für Leib, Leben oder Gesundheit der Besucher, Künstler oder Personal befürchten lassen, wird die Veranstaltung sofort abgebrochen. In diesem Fall, sowie bei Abbruch der Veranstaltung aus sonstigen Gründen höherer Gewalt, aufgrund behördlicher Anordnung oder gerichtlicher Entscheidung besteht ein Rückvergütungsanspruch, wenn weniger als die Hälfte der vorgesehenen Aufführungs-/Vorführungszeit gespielt wurde gegen Vorlage des Originalticket gem. Ziff. 4.5 . Bei Verlust wird kein Ersatz geleistet.
(4.7) Hinsichtlich der durch den jeweiligen Vertriebspartner erhobenen Gebühren und deren etwaiger Rückerstattung bei Absage bzw. Verlegung berücksichtigen Sie bitte die AGB der jeweiligen Vertriebspartner.
(4.8) Vorstehende Regelungen berühren in keiner Weise die Ihnen zustehenden Rechte im Falle einer durch die Veranstalterin zu vertretenden Pflichtverletzung. Ergänzend hierzu berücksichtigen Sie bitte die Regelung in Ziff.5.


§ 5 Haftungsbeschränkung

(5.1) Ansprüche auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Käufers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Veranstalterin, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

(5.2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet die Veranstalterin nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Käufers aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(5.3) Die Einschränkungen der Ziff.5.1 und 5.2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen der Veranstalterin, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

(5.4) Für Fremdleistungen (z. B. gastronomische Leistungen) und evtl. daraus resultierenden Schäden haftet nicht die Veranstalterin, sondern der jeweilige Leistungserbringer direkt.


§ 6 Zuweisung anderer Plätze

(6.1) Die Veranstalterin behält sich vor, dem Karteninhaber einen anderen als den mit dem Ticket zugewiesenen Platz innerhalb der bestätigten Preiskategorie zuzuweisen. Etwaige Ansprüche des Karteninhabers und Käufers gegenüber der Veranstalterin ergeben sich hieraus nicht.

(6.2) Darüber hinaus behält sich die Veranstalterin vor, dem Karteninhaber einen anderen als den mit dem Ticket zugewiesenen Platz in einer anderen Preiskategorie zuzuweisen, wenn es für die Veranstalterin aus Gründen, die von ihr nicht zu vertreten sind, nicht möglich ist, den auf dem Ticket ausgewiesenen Platz zur Verfügung zu stellen. Handelt es sich um eine höhere Preiskategorie, ergeben sich hieraus keine Ansprüche des Karteninhabers und Käufers. Handelt es sich hingegen um eine niedrigere Preiskategorie, hat der Käufer einen Anspruch auf Erstattung der Differenz zu dem auf der Eintrittskarte angegebenen Preis. Der Anspruch ist durch den Käufer gegenüber der Veranstalterin geltend zu machen.

 

§ 7 Aufnahmen von Besuchern der Veranstaltung

(7.1) Zur öffentlichen Berichterstattung über die Veranstaltung sowie zu deren Promotion können die Veranstalterin oder von ihr jeweils beauftragte oder sonst autorisierte Dritte (z.B. Rundfunk, Presse) nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO unabhängig voneinander Bild- und Bildtonaufnahmen erstellen, die den Besucher als Zuschauer der betreffenden Veranstaltung zeigen können. Diese Bild- und Bildtonaufnahmen können durch die Veranstalterin sowie von ihr jeweils autorisierten Dritten (z.B. Rundfunk, Presse) nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO verarbeitet sowie verwertet und öffentlich wiedergegeben werden.

Erwirbt ein Besucher Eintrittskarten nicht nur für sich selbst, sondern für weitere Personen muss der Besucher die Weiterleitung der Inhalte dieser Ziffer 7 sowie von Ziffer 9 an den betreffenden Ticketinhaber sicherstellen. die Bestimmungen zur Zulässigkeit der Weitergabe nach Ziffer 3 bleiben unberührt.

(7.2) Mobilfunkgeräte, Tablets und ähnliche Geräte mit Aufnahmefunktion dürfen mitgeführt werden, die Anfertigung von Ton-, Foto- und Filmaufnahmen ist jedoch untersagt.

(7.3) Jegliche Auswertung, insbesondere die Verbreitung und öffentliche Zugänglichmachung (z.B. im Internet, über soziale Medien etc.) von mithilfe von Mobilfunkgeräten, Tablets und ähnlichen Geräten entgegen Ziff. 7.2 angefertigten Ton-, Foto- und Filmaufnahmen, ist untersagt. Auf Ziff. 7.5 wird verwiesen.

(7.4) Sonstige Aufnahmegeräte und Kameras aller Art dürfen nicht mit in den Zuschauerraum genommen werden. Bei Zuwiderhandlungen ist die Veranstalterin berechtigt, Aufnahmegeräte und Kameras einzuziehen und bis zum Ende der Veranstaltung einzubehalten. Auf Ziff. 7.5 wird verwiesen.

(7.5) Bei Zuwiderhandlungen gegen Ziff. 7.3 und/oder Ziff. 7.4 wird unbeschadet weiterer Ansprüche eine an die Veranstalterin zu zahlende Vertragsstrafe fällig, deren Höhe nach billigem Ermessen von der Veranstalterin festzusetzen und im Streitfall vom zuständigen Landgericht zu überprüfen ist.


§ 8 Pflichten des Kunden beim Veranstaltungsbesuch

Es ist strikt untersagt,

- gefährliche Gegenstände wie z.B. Waffen jeder Art, Gegenstände, die sich als Wurfgeschosse verwenden lassen (insbesondere Flaschen und Dosen), Gasbehälter, pyrotechnische Artikel (z.B. Fackeln, Feuerwerkskörper oder Wunderkerzen),

- Rucksäcke und große Taschen (maximale Größe: 21 x 30 cm, DIN A 4 -Blatt),

- Regenschirme (wg. Sichtbehinderung, im Falle von Regen bitte an entsprechende Kleidung denken) zur Veranstaltung mitzubringen.

In diesem Fall ist die Veranstalterin berechtigt, Ihnen die Teilnahme an der Veranstaltung zu untersagen und Sie des Geländes zu verweisen. Etwaige Ansprüche stehen Ihnen gegenüber der Veranstalterin in diesem Falle nicht zu.

 
§ 9 Spielplan und Anfangszeiten

Der Spielplan mit den Anfangszeiten wird durch Aushang und durch die Publikationen der Ludwigsburger Schlossfestspiele sowie auf der Website der Ludwigsburger Schlossfestspiele www.schlossfestspiele.de veröffentlicht. Angaben in der Presse haben keinen bindenden Charakter.


§ 10 Besetzungsänderungen

Unwesentliche Programmänderungen und Änderungen in den angekündigten Besetzungen bleiben vorbehalten. Bei wesentlichen Programmänderungen kann der Besucher nach Ziff. 4.5 zurücktreten. Wesentliche Programmänderungen liegen vor,

a) wenn die Veranstaltung auf einen berühmten Künstler oder ein berühmtes Ensemble zugeschnitten ist und dieser/dieses ausgewechselt wird;

b) wenn ein bestimmtes Programm angekündigt ist und der überwiegende Teil davon ausgetauscht wird.

 
§ 11 Anwendbares Recht, Datenschutz, Gerichtsstand

(11.1) Auf den Besuchervertrag findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbesondere des Staates, in dem der Kunde als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

(11.2) Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

(11.3) Sämtliche übermittelten Daten werden unter Einhaltung der maßgeblichen Datenschutzbestimmungen be- und verarbeitet. Die Datenschutzbestimmungen der Veranstalterin sind unter schlossfestspiele.de/datenschutz abrufbar. Ergänzend gelten die Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Vertriebspartners.

(11.4) Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Auseinandersetzungen aus und im Zusammenhang mit diesen AGB ist soweit gesetzlich zulässig Ludwigsburg.


§ 12 Kein Widerrufsrecht

Kein Widerrufs- oder Rücknahmerecht: Auch, wenn die Veranstalterin Eintrittskarten über Fernkommunikationsmittel im Sinne des § 312c Abs. 2 BGB anbietet und damit gemäß § 312c Abs. 1 BGB ein Fernabsatzvertrag vorliegen kann, besteht gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB kein Widerrufsrecht des Besuchers beim Kauf einer Eintrittskarte. Dies bedeutet, dass ein zweiwöchiges Widerrufs- und Rückgaberecht nicht besteht. Jede Angebotsabgabe bzw. Bestellung von Eintrittskarten ist damit unmittelbar nach Bestätigung durch die Veranstalterin bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Eintrittskarten.


§ 13 Streitbeilegung

(13.1) Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.

(13.2) Information zu Streitbeilegungsverfahren vor Verbraucherschlichtungsstellen (§ 36 VSBG): Die Ludwigsburger Schlossfestspiele gGmbH ist nicht bereit und nicht verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

" ["text_EN"]=> string(20801) "

§ 1 Scope of application, conclusion of contract

(1.1) These Ticket GTC apply to all concerts for all concerts for which the Ludwigsburg Schlossfestspiele (Marstallstraße 5, 71634 Ludwigsburg; hereinafter referred to as the "Promoter") and govern the relationship between the visitors (hereinafter referred to as "you", "Purchaser", "Ticket Holder") and the Promoter (hereinafter referred to as the "Visitor Contract"). By purchasing an ticket, the purchaser concludes an event and visitor contract with the organizer and visitor contract and acquires the right to visit the event. In the event of the purchase purchase of several tickets in one sales transaction, the purchaser represents the other the other visitors and the organizer concludes a contract with each visitor for the contract with each visitor for the visit of the event. The visitor acknowledges the rights and obligations in these General Terms and Conditions.

(1.2) The conclusion of the contract between you and us takes place in particular through our sales partners (such as CTS Eventim, Easy Ticket Service, local ticket agencies etc., hereinafter "sales partners"), who sell the tickets on our the sale of the tickets in our name and on our account. In addition to the GTC of our sales partners shall apply in addition to these GTC. In the event of deviating provisions, however, these these GTC of the organizer take precedence. In addition, separate information, in particular from the (e.g. personalisation of tickets, exclusion of passing on, date of dispatch of tickets, etc.), exclusion of passing on, date of dispatch of tickets, etc.).

(1.3) The ticket purchase price, which consists of the basic ticket price, advance booking fee, system fee and other fees, each including statutory VAT, (hereinafter referred to as the "Ticket Purchase Price") is due for payment immediately immediately upon conclusion of the contract and is due to the organizer in full. in full. The sales partners may charge additional fees in their own name.

(1.4) The tickets are sold sold through our sales partners subject to retention of title, i.e. the tickets the tickets are the property of the organizer until full payment of the ticket purchase price and do not entitle the buyer to enter the to enter the booked event.

(1.5) Attendance at an event with a reduced ticket is only possible if the reason for the reduction still exists at the time of the event and can be can be proven at the time of admission. Otherwise, the right to attend the event exists only if the ticket holder pays the difference between the reduced and the normal ticket price. ticket price.

(1.6) The risk of accidental loss shall pass to the purchaser upon handover of the ticket to the dispatch department. perishing is transferred to the buyer. In the event of a later loss, there will be no no refund of the ticket purchase price and also no handover of replacement tickets.

(1.7) Deviating or supplementary general terms and conditions of third parties, in particular those of the purchaser, shall not be accepted, unless otherwise agreed above (cf. (cf. section 1.2) shall not become part of the contract without the prior written consent of the Organiser. part of the contract without the prior written consent of the organizer.


§ 2 Admission, Admission Control

(2.1) Admission to the admission to the event is only possible with a valid admission ticket. At the first admission, the ticket must be shown. Visitors who leave the the event premises will not be granted further admission.

(2.2) Upon security check may be carried out by the security service on site. by the security service on site.

(2.3) The organizer reserves the right to deny a visitor right to refuse a visitor admission to the event for good cause. reason. Good cause shall include, but not be limited to, the following carrying dangerous objects, an obviously heavily intoxicated state of the visitor intoxicated condition of the visitor, if the visitor is obviously under the influence of is under the influence of drugs or has an obvious homophobic, sexist or inhuman or has an obvious homophobic, sexist or inhuman attitude. In case of violation of the protection of minors the admission will also be refused. If there is an aforementioned important reason for refusing admission reason for refusal of admission, the tickets lose their validity and the admission The ticket price will not be refunded.


§ 3 Passing on of tickets

(3.1) For reasons of security, in order to achieve a comprehensive supply of tickets socially acceptable prices and to prevent the resale of tickets at excessive the resale of tickets at excessive prices, in particular to prevent ticket speculation speculation, the Organiser may restrict the distribution of tickets. restrict the distribution of tickets.

(3.2) The Ticket Holder expressly undertakes and assures to purchase and use the Tickets exclusively for private purposes. and to use the tickets exclusively for private purposes. The acquisition for commercial or commercial (i.e. for profit) resale is prohibited. Prohibited is the visitor in particular

a) to offer admission tickets to offer admission tickets for sale at public auctions (in particular on the Internet),

b) to pass on admission tickets tickets for a higher price than the price paid. A price surcharge of up to 10% to compensate for transaction costs incurred is permissible,

c) to sell admission tickets to sell or pass on admission tickets to commercial resellers and/or ticket traders or to pass them on;

d) to sell tickets commercially or without the prior written consent of the Organiser; d) use tickets commercially or use.

(3.3) Should the organizer determine that the ticket holder has violated one or more of the one or more of the regulations in section 3, the Organiser may block the corresponding tickets and either block the corresponding tickets and either deny the customer/ticket holder access to the admission to the event or expel the customer/ticket holder from the event premises, or the event, refuse to sell tickets of any kind to the visitor in the future, or of tickets of any kind to the visitor, ban him from the premises and demand payment of a reasonable 3 the payment of an appropriate contractual penalty in the amount of up to a maximum of maximum of 2.500,00 €. The exact amount of the contractual penalty shall be determined by the organizer in each individual case at its reasonable discretion and shall, in the event of a dispute, be and, in the event of a dispute, is to be reviewed for its appropriateness by the competent review. The contractual penalty is to be offset against any claims for damages by the organiser due to the infringement.

(3.4) A private passing on of an admission ticket for non-commercial commercial reasons, in particular in individual cases of illness or other otherwise prevented from attending is permissible if there is no case of an inadmissible transfer within the meaning of section 3.2.


§ 4 Cancellation, postponement or termination of the event

(4.1) The Organiser expressly reserves the right to cancel or postpone the event in advance for reasons for which it is not responsible (e.g. illness of artists, force majeure, an external, unforeseeable, uncontrollable event such as war, terror, strike, catastrophic weather, epidemic, pandemic). The aforementioned cases of force majeure also include all cancellations due to a continued, renewed, deviating or first-time outbreak of epidemics and pandemics, such as the Covid-19 pandemic, regardless of whether an official ban or an official recommendation lead to the cancellation. Clauses 4.2 and 4.3 shall apply mutatis mutandis if, as a result of a pandemic, the organiser, after weighing up all the circumstances, comes to the conclusion that an event must be cancelled, in particular due to a risk to life and limb of the participants in the event or the event visitors, due to entry restrictions of the participants in the event or the event visitors or due to contract cancellations by third parties, such as subcontractors, for whom the organiser is unable to procure a replacement. There shall be no mutual claims for damages.
(4.2) If the Organiser cancels the event in accordance with section 4.1, the ticket shall become invalid.
(4.3) If the organizer postpones the event according to 4.1, the tickets remain valid. Unless the visitor makes use of his right of return. A claim for refund of the ticket purchase price exists only in case of return. The claim must be asserted against the Organiser by 24:00 hours of the day before the replacement event at the latest and is governed by Clause 4.5. If the deadline cannot be met by the Visitor for reasons for which he is not responsible, the Visitor must provide evidence of this accordingly.
(4.4) For the implementation of the return, please refer additionally to the general terms and conditions of the respective sales partners.
(4.5) If the conditions set out in 4.1, 4.2 and 4.3 are met, the basic ticket price including VAT will be refunded provided the original ticket has been received. As a general rule, fees paid (e.g. advance booking fees and system fees) will not be refunded. Against a claim for reimbursement of fees, the organizer shall declare a set-off with the customer's claim for value replacement, which exists in the same amount due to corresponding services rendered (e.g. brokerage services, use of the ticket system, etc.). The ticket may only be returned and the ticket price refunded within three weeks of the cancelled concert at the advance booking office from which the tickets were purchased. After expiry of the period specified in 4.5, the right to reimbursement shall lapse.
(4.6) The event will be held in all weather conditions. However, should weather conditions give rise to fears of danger to life, limb or health of visitors, artists or staff, the event will be cancelled immediately. In this case, as well as in the event of the event being interrupted for other reasons of force majeure, due to an official order or court decision, a claim for reimbursement exists if less than half of the scheduled performance/performance time has been played upon presentation of the original ticket in accordance with section 4.5. No compensation shall be paid in the event of loss.
(4.7) With regard to the fees charged by the respective sales partner and their possible reimbursement in the event of cancellation or postponement, please refer to the general terms and conditions of the respective sales partner.
(4.8) The above regulations do not affect in any way the rights to which you are entitled in the event of a breach of duty for which the organiser is responsible. In addition to this, please take into account the regulation in section 5.

§ 5 Limitation of liability

(5.1) Claims for damages are excluded. Excluded from this are claims for damages of the buyer from the injury of the life, the body, health or from the violation of essential contractual obligations (cardinal obligations) as well as liability (cardinal obligations) as well as the liability for other damages, which are based on a or grossly negligent breach of duty on the part of the organizer, its legal representatives or vicarious agents. Essential obligations are those whose fulfilment is necessary to achieve the objective of the of the contract.

(5.2) In the event of a breach of essential contractual obligations, the organiser shall be liable foreseeable damage typical for this type of contract, if this was caused by simple caused by simple negligence, unless it is a matter of claims for damages by the claims for damages by the buyer arising from injury to life, limb or health. or health.

(5.3) The restrictions of clauses 5.1 and 5.2 also apply to the benefit of the legal legal representatives and vicarious agents of the organizer, if claims are claims are asserted directly against them. are asserted directly against them.

(5.4) For services (e.g. gastronomic services) and any damages resulting therefrom. damages resulting therefrom, the Organiser is not liable, but rather the respective service service provider directly.


§ 6 Allocation of other places

(6.1) The organizer reserves the right to assign the ticket holder a seat other than the one ticket holder to a seat within the confirmed price category other than the one confirmed price category. Any claims of the ticket holder and purchaser against the organizer Organiser shall not arise from this.

(6.2) Furthermore the Organiser reserves the right to allocate the Ticket Holder a seat in the confirmed price ticket holder to a seat in a different price category than the seat price category, if it is not possible for the Organiser, for reasons for which it is not responsible, to allocate the seat is not able to provide the seat indicated on the ticket. If a higher price category, the ticket holder shall have no claims of the ticket holder and purchaser arise from this. and purchaser. If, on the other hand, the ticket is in a lower price category, the purchaser shall the purchaser is entitled to a refund of the difference to the price stated on the ticket. price indicated on the ticket. The claim is to be asserted by the buyer against the the organizer.


§ 7 Recordings of visitors to the event

(7.1) For the purpose of public reporting on the event and its promotion promotion of the event, the organizer or third parties commissioned by the organizer or otherwise authorized third parties (e.g. radio, press) in accordance with Art. 6 para. 1 p. 1 f) DSGVO independently of each other, create image and sound recordings which may show the visitor as a spectator at the event in question. These image and sound sound recordings may be made by the organizer and by third parties authorized authorised third parties (e.g. radio, press) in accordance with Art. 6 para. 1 p. 1 f) DSGVO. processed, utilized and publicly reproduced.

If a visitor purchases admission tickets not only for himself but for other persons, the visitor must permit the forwarding of the the contents of this section 7 and section 9 to the ticket holder in question. the provisions on the permissibility of passing on the contents of this section according to section 3 remain unaffected.

(7.2) Mobile telephones, tablets and similar devices with a recording function may be be carried, but the making of sound, photo and film recordings is prohibited.

(7.3) Any kind of exploitation, in particular the distribution and public making available to the public (e.g. on the Internet, via social media, etc.) of recordings made with the aid of mobile mobile devices, tablets and similar devices contrary to section 7.2. is prohibited. Reference is made to section 7.5.

(7.4) Other recording devices and cameras of any kind may not be taken into the auditorium. be taken into the auditorium. In the event of infringements, the organiser is entitled to confiscate recording devices and cameras and to retain them until the end of the event. Reference is made to section 7.5.

(7.5) In the event of violations of section 7.3 and/or section 7.4, a fine shall be imposed on the organizer without penalty to be paid to the organizer, the amount of which shall be determined at amount of which is to be determined by the organiser at its reasonable discretion and, in the event of a to be reviewed by the competent regional court in the event of a dispute.


§ 8 Obligations of the customer when attending the event

It is strictly forbidden

- dangerous objects such as weapons of any kind, objects that can be used as throwing can be used as projectiles (in particular bottles and cans), gas containers, pyrotechnic articles (e.g. flares, fireworks or sparklers),

- backpacks and large bags (maximum size: 21 x 30 cm, DIN A 4 sheet),

- umbrellas (because of obstruction of view, in case of rain please think of appropriate in case of rain) to the event.

In this In this case, the organizer is entitled to prohibit you from participating in the event and to expel you from the and to expel you from the premises. Any claims you may have against the organizer in this case. in this case.


§ 9 Schedule and starting times

The performance schedule and starting times are published on the publications of the Ludwigsburg Schlossfestspiele and on the Ludwigsburg Schlossfestspiele website and on the Ludwigsburg Schlossfestspiele website www.schlossfestspiele.de. published. Information in the press is not binding.


§ 10 Cast Changes

Insignificant program changes and changes in the announced cast are reserved. reserved. In the event of substantial changes to the programme, the visitor may withdraw from the contract in accordance with para. 4.5 withdraw from the contract. Substantial changes to the programme are

a) if the event is tailored to a famous artist or ensemble and the artist or ensemble is ensemble and this/these is/are replaced;

b) if a specific programme has been announced and the major part of the programme is is exchanged.


§ 11 Applicable law, data protection, place of jurisdiction

(11.1) The Visitor Contract shall be governed by the laws of the Federal Republic of Germany, with the to the exclusion of the UN Convention on Contracts for the International Sale of Goods. The statutory provisions on the restriction of the choice of law and on the applicability of mandatory regulations in particular of the state in which the customer as a consumer has his habitual residence as a consumer, shall remain unaffected.

(11.2) The contract shall remain even in the event of legal invalidity of individual points in its remaining parts shall remain binding. Instead of the ineffective points, the statutory provisions shall apply, if any. Insofar as this would represent an unreasonable hardship for one of the contracting parties, the contract as a whole shall become ineffective.

(11.3) All data transmitted shall be processed and handled in compliance with the and processed in compliance with the relevant data protection provisions. The data protection regulations of the organiser are available at schlossfestspiele.de/datenschutz. In addition, the data protection regulations of the respective sales partner apply.

(11.4) The exclusive place of jurisdiction for all disputes disputes arising out of or in connection with these GTC shall be Ludwigsburg legally permissible Ludwigsburg.


§ 12 No right of revocation

No right of revocation or return: Even if the organizer offers admission tickets via means of distance communication within the meaning of § 312c 2 BGB (German Civil Code) and therefore a distance contract can exist according to § 312c para. 1 BGB, there is no right of withdrawal or return. BGB, there is no right of revocation for the visitor when purchasing an admission ticket. visitor's right of revocation when purchasing an admission ticket. This means that a two-week right of revocation and return does not exist. Each submission of an offer or order tickets is binding immediately after confirmation by the organizer and obligates the customer to accept and pay for the ordered tickets. tickets ordered.


§ 13 Dispute Resolution

(13.1) Online dispute resolution pursuant to Article 14 (1) ODR Regulation: The European Commission provides a platform for online dispute resolution (OS), which you can find at http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

(13.2) Information on dispute resolution proceedings before consumer arbitration boards (§ 36 VSBG): The Ludwigsburger Schlossfestspiele gGmbH is not willing and not obliged to participate in dispute to participate in dispute resolution proceedings before a consumer arbitration board.

" } [42]=> array(2) { ["componentname"]=> string(6) "GapBox" ["class"]=> string(2) "w4" } [43]=> array(5) { ["componentname"]=> string(7) "TextBox" ["class"]=> string(2) "w2" ["align"]=> string(6) "center" ["text"]=> string(1685) "

Ergänzungen der AGBs zu Covid-19

§ 1 Covid-19 Regelung

Es gelten die aktuellen Kontaktbeschränkungen des Landes Baden-Württemberg.

Der Besucher nimmt auf eigene Gefahr an der angebotenen Veranstaltung teil.

Bei Auftreten von Symptomen ist der Besucher angehalten, eigenverantwortlich auf den Besuch der Veranstaltung zu verzichten.


§ 2 Weitergabe von Eintrittskarten

(1) Die Weitergabe von Eintrittskarten ist untersagt, da aufgrund der Verordnung des Landes Baden-Württemberg alle Eintrittskarten personenbezogen vergeben werden und aus Gründen des Infektionsschutzes eine Datenerfassung stattfindet.

(2) Dies bezieht sich sowohl auf die private Weitergabe einer Eintrittskarte aus nichtkommerziellen Gründen als auch auf den kommerziellen und gewerblichen Ticketverkauf. Dieser bleibt allein den Ludwigsburger Schlossfestspielen vorbehalten.

(3) Dem Besucher ist es insbesondere untersagt,

a) Eintrittskarten öffentlich, bei Auktionen (insbesondere im Internet) zum Kauf anzubieten,

b) Eintrittskarten zu einem höheren als dem bezahlten Preis weiterzugeben. Ein Preisaufschlag von bis zu 10% zum Ausgleich entstandener Transaktionskosten ist zulässig.

c) Eintrittskarten an gewerbliche und kommerzielle Wiederverkäufer und/oder Tickethändler zu veräußern oder weiterzugeben;

d) Eintrittskarten ohne vorherige schriftliche Zustimmung der Ludwigsburger Schlossfestspiele kommerziell oder gewerblich zu nutzen.


Bitte beachten Sie auch die Hinweise zu Covid-19.

" ["text_EN"]=> string(1502) "

Amendments to the General Terms and Conditions for Covid-19

§ 1 Covid-19 regulation

The current contact restrictions of the state of Baden-Württemberg apply.

The visitor takes part in the offered event at his own risk.

If symptoms occur, the visitor is requested to refrain from attending the event on his own responsibility.


§ 2 Passing on of admission tickets

(1) Passing on admission tickets is prohibited, as all admission tickets are issued on a person-related basis due to the ordinance of the state of Baden-Württemberg and data is collected for reasons of infection control.

(2) This applies both to the private passing on of an admission ticket for non-commercial reasons and to commercial and business ticket sales. This remains the sole preserve of the Ludwigsburg Schlossfestspiele.

(3) In particular, visitors are prohibited from,

a) offer tickets for sale publicly, at auctions (especially on the internet),

b) to pass on tickets at a higher price than the price paid. A price surcharge of up to 10% to compensate for transaction costs incurred is permissible.

c) to sell or pass on admission tickets to commercial resellers and/or ticket dealers;

d) to use tickets commercially or for commercial purposes without the prior written consent of the Ludwigsburger Schlossfestspiele.


Please also note the Notes on Covid-19.

" } } }