Ludwigs
Burg
Festival

Anna Prohaska

Sopranistin

Mit 18 Jahren gab Anna Prohaska ihr Debüt an der Komischen Oper Berlin in Brittens »The turn of the screw«. Seit 2006 ist sie festes Ensemblemitglied an der Staatsoper Berlin. Prohaska ist für ihr vielfältiges Repertoire von Monteverdi bis hin zu zeitgenössischer Musik bekannt. Bei ihren internationalen Engagements arbeitete sie u.a. mit Kirill Petrenko, Simon Rattle und Daniel Barenboim sowie Regisseur*innen wie Harry Kupfer, Claus Guth oder Christoph Schliegensief. Konzept-Programme wie »Behind the lines«, bei dem der 1. Weltkrieg thematisiert wird, sind u.a. im Radialsystem aufgeführt worden. Derzeit ist Prohaska Artist in Residence am Konzerthaus Berlin.

Anna Prohaska

© Marco Borggreve

Anna Prohaska

© Marco Borggreve

Anna Prohaska

© Harald Hoffmann