Ludwigs
Burg
Festival

»Jungle Book reimagined« – Eine multimediale Tanztheater-Neuerzählung des Klassikers

 

Akram Khan Künstlerische Leitung, Choreografie

Mavin Khoo Künstlerische Assistenz, Coach

Tariq Jordan Text

Sharon Clark Dramaturgie

Jocelyn Pook Komposition

Gareth Fry Sounddesign

Michael Hulls Lichtdesign

Miriam Buether Bühne

Adam Smith Leitung Animation

Nick Hillel Videodesign

Naaman Azhari, Natasza Cetner, 

Edson R Bazzarin Rotoskopie

Akram Khan Company Tanz

 

Nicky Henshall, Andrew Pan, Angela Towler Probenleitung

Farooq Chaudhry Produktionsleitung

Isabel Tamen Geschäftsführung

Mashitah Omar Projektleitung

Der Zeichentrickfilm »Das Dschungelbuch« von 1967 ist vielen Generationen bestens bekannt. Grundlage hierfür sind die 1894 veröffentlichten »Dschungelbücher« des Literatur-Nobelpreisträgers Rudyard Kipling, die dem Choreografen Akram Khan schon immer am Herzen lagen. Nicht nur, weil er selbst als Junge die Rolle des Mowgli in einer indischen Tanzproduktion getanzt hat, sondern vor allem wegen der tiefgreifenden Weisheiten, die sich in Kiplings Erzählungen und Gedichten wiederfinden: die Symbiose von Mensch und Natur und das Bedürfnis nach Zugehörigkeit. Bewegt von einer Welt, die diese wesentlichen Verbindungen offenbar vergessen hat, lässt seine Neuerzählung Mowglis Geschichte durch die Augen einer Klimageflüchteten in einem weniger lieblichen Licht erscheinen. Tanz, Musik und moderne Animationen führen auf immersive Weise in eine verlassene Großstadtwelt, in der wilde Tiere Mowgli im Kampf um das Überleben zu ihrer Verbündeten machen. Zwischen Ernsthaftigkeit und Melancholie zeigt die Akram Khan Company auch mit einem Augenzwinkern, dass in jedem Schmerz ebenfalls Schönheit und Humor, vor allem aber ein Funken Hoffnung stecken.


Empfohlen ab 10 Jahren; Einführung eine Stunde vorab


Eine Koproduktion von Curve Leicester, Attiki Cultural Society, Birmingham Hippodrome, Edinburgh International Festival, Esplanade - Theatres on the Bay, Festspielhaus St. Pölten, Internationaal Theater Amsterdam, Joan W. and Irving B. Harris Theater for Music and Dance, Lincoln Center for the Performing Arts, Maison de la Danse / Pôle européen de création - Lyon, National Arts Centre, New Vision Arts Festival, Orsolina28, Theater im Pfalzbau, Romaeuropa Festival, Stanford Live, Teatros del Canal, Théâtre de Caen, Théâtre de la Ville Paris.

Unterstützung der technischen Anpassung durch Les Théâtres de la Ville de Luxembourg.

Unterstützt von der Garfield Weston Foundation, der Genesis Foundation, Angela Bernstein CBE und dem Arts Council England


Achtung: Aufgrund des Riesenrad-Betriebs stehen auf dem Parkplatz »Bärenwiese / Forum« weniger Parkplätze zur Verfügung als gewöhnlich. Bitte weichen Sie auf die umliegenden Parkplätze (Rathausgarage) aus. Weitere Informationen zu dieser Spielstätte (Anfahrt/Barrierefreiheit/Parken) finden Sie auf der Seite des Spielortes.




Produktionsbild: Jungle Book reimagined © Camilla Greenwell

Termine und Karten

Sa

6. Jul

2024

20:00

Ca. 125 Minuten, Pause nach ca. 60 Minuten

Karten 35 ⁄ 45 ⁄ 60 ⁄ 75 ⁄ 85 € Festspielgäste in Ausbildung 15 €

Einführung um 19:00 

So

7. Jul

2024

19:00

Ca. 125 Minuten, Pause nach ca. 60 Minuten

Karten 35 ⁄ 45 ⁄ 60 ⁄ 75 ⁄ 85 € Festspielgäste in Ausbildung 15 €

Einführung um 18:00

Gefördert durch